Kinder stürmen die neue Außenspielanlage

Anzeige
Velbert: St. Marien | Es war schon eine kleine Geduldsprobe für die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Marien in Velbert. Bevor die Jungen und Mädchen das neue Außengelände der integrativen Einrichtung stürmen und die Klettergeräte erobern durften, segnete Pfarrer Ulrich Herz die neuen Anschaffungen. Eine Nestschaukel, ein Trampolin, ein großes Gerüst und mehr sorgen bei den 53 Kindern sowie ihren Eltern und Geschwistern nun für große Freude. Seit Januar wurde daran gearbeitet, dass das Außengelände in neuem Glanz erstrahlt. "Es soll ein Ort des fröhlichen Spielens und Lernens sein", so Herz, der mit den Gästen der Eröffnungsfeier außerdem gemeinsam das "Vater unser" betete.

Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins der Kita sowie Zuschüssen des Erzbistums konnte das Gelände an der Mittelstraße 3 umgestaltet werden. "Ein besonderer Dank gilt auch Holger Beckmann vom Kirchenvorstand", so Sandra Peterburs, Leiterin der Kita. "Er hat die Bauarbeiten begleitet und darauf geachtet, dass unsere Wünsche umgesetzt werden."

Worauf Peterburs ebenfalls sehr stolz ist, ist der neue Backofen im Nutzgarten. Klassisch mit Holz würde hier zukünftig Feuer gemacht und Brot gebacken werden können. "Die Kinder sollen bei uns etwas über Nachhaltigkeit und Wertschätzung lernen. Brot, Obst, Gemüse und alle anderen Lebensmittel kommen nun einmal nicht einfach so aus dem Supermarkt", erläutert sie. Die Kinder helfen daher regelmäßig beim Pflanzen und Ernten verschiedener Kräuter, Gemüse- und Obst-Sorten. "Sie sehen nicht nur, welche Arbeit und Pflege dahinter steckt, sie haben auch Spaß dabei." Der neue Ofen würde das gut ergänzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.