Kleine Architekten, großes Projekt

Anzeige
Die Teilnehmer der AG präsentieren ihre Ideen, ihre Vorschläge zur Veränderung der Pausenhalle halten sie auf Skizzenpapier fest.
Velbert: Gesamtschule | Eine engagierte Gruppe von Schülern der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte gestaltet derzeit im Rahmen einer Arbeitsgemeischaft (AG) die Pausenhalle ganz nach ihren eigenen Interessen. Dafür kommen die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihrem Lehrer jede Woche für eineinhalb Stunden zusammen. Sie überlegen sich genau, wie sie die Pausenhalle nutzen wollen und sammeln Ideen sowie Informationen, malen Skizzen und schreiben sich Notizen auf.

Nachdem inzwischen schon der Schulhof mit Sitzblöcken, einem Fußballfeld und Hängematten verschönert wurde, wird jetzt mit der durch den Sponsorenlauf eingenommenen Spendensumme von 14.000 Euro die Pausenhalle renoviert.
Katrin Wollenweber, Architektin, unterstützt das Schulprojekt und hilft den Schülern, die Planungen umzusetzen. Vorraussichtlich im zweiten Schulhalbjahr – sobald die Bauarbeiten in der Aula vollendet sind – soll es zur Umsetzung kommen. Bis dahin werden so genannte „Moodboards“ erstellt, auf denen mit verschiedenen Materialien gearbeitet und experimentiert wird. So entwickeln die Teilnehmer dieser AG räumliches Vorstellungvermögen.

Die Pausenhalle der Gesamtschule wird mit verschiedenen Möbeln und Einrichtungsgegenständen, einer Vergrößerung des Kiosks und weiteren Sitzmöglichkeiten den Vorstellungen der Schüler entsprechend umgestaltet.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.