Klinikum Niederberg ist „Ausgezeichnet. Für Kinder“

Anzeige
Ministerin Birgit Hesse überreicht Dr. med. Mirco Kuhnigk (Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Niederberg) das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“.
Velbert: Klinikum Niederberg | „Ausgezeichnet. Für Kinder“ - Ein Gütesiegel, das die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Niederberg von nun an mit Stolz trägt. Das begehrte Zertifikat durfte Chefarzt Dr. med. Mirco Kuhnigk nun persönlich von Birgit Hesse, Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, die dieses Jahr den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz der Länder übernommen hat, in Berlin in Empfang nehmen.

Multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung


Das Siegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ wurde zum vierten Mal verliehen. Die Voraussetzungen sind vielfältig. Alle Standards für die multiprofessionelle und
interdisziplinäre Versorgung mussten ausnahmslos erfüllt sein. Hierzu gehörte eine
kontinuierliche kinderärztliche Besetzung, der mindestens 95 prozentige Einsatz von Gesundheits- und Kinderkrankenpflegern, die kostenfreie Mitaufnahme von Angehörigen sowie speziell auf Kinder qualifizierte Teams aus dem pädagogischen
und medizin-therapeutischen Bereich. Eine gute Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen Krankheitsbildern konnte die Kinderklinik am Klinikum
Niederberg unter anderem durch Kooperationen sicherstellen.

Für Eltern ist es immer schwer die passende Kinderklink zu finden. Nun können
Erziehungsberechtigte selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Qualitäts-
Kinderklinik gibt. Im Internet werden für jede aktuell ausgezeichnete Kinderklinik die
vollen ärztlichen Weiterbildungsbefugnisse und jetzt auch die Teilweiterbildungsbefugnisse für das Fachgebiet Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie sowie die pädiatrischen und kinderchirurgischen Schwerpunkte dargestellt.

Entwickelt wurde das Gütesiegel gemeinschaftlich von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), der
Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH). Das Anliegen aller Tätigen in der Kinder- und Jugendmedizin war es, die Qualität der stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu erhalten und möglichst noch weiter zu verbessern.

Die Auszeichnung ist zwei Jahre gültig und muss danach erneut beantragt werden.
„Ziel ist es, sich von der Erwachsenenmedizin abzusetzen und eine kind- und jugendlichengerechte, bestmögliche, wohnortnahe stationäre Versorgung zu bieten. Das bestätigt jetzt auch dieses Gütesiegel“, freut sich Chefarzt Kuhnigk.

„Tag der Kindergesundheit“


Übrigens am Samstag, 18. Juni, findet im Klinikum Niederberg, der Elternschule und dem Kindergarten Niederzwerg gemeinsam der „Tag der Kindergesundheit“ von 14 bis 17 Uhr statt. Gemeinsam werden wir einen schönen und informativen Tag mit Eltern, Großeltern, Freunden und Kindern verbringen. Für lustige Spiele, eine Hüpfburg und einen Zauberkünstler ist gesorgt und auch auf den kleinen Hunger sind alle gut vorbereitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.