Mann sitzt in brennendem Auto

Anzeige
(Foto: Stefan Atzwanger)
Tönisheide. Am frühen Donnerstagmorgen des 09. Mai, um 4.35 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in Velbert zur Nevigeser Straße in Höhe der Hausnummer 287 gerufen, da dort aus ungeklärter Ursache ein PKW brannte. In dem geparkten und brennenden Opel Corsa saß ein 45-jähriger Velberter, der sich beharrlich weigerte, sein Fahrzeug zu verlassen. In gemeinsamer Anstrengung mehrerer Zeugen und der Polizei konnte der Mann aus dem Fahrzeug gezogen werden, der aus noch ungeklärter Motivation immer wieder versuchte in seinen Opel
zurückzukehren.

Bei einer folgenden Überprüfung wurde in der Atemluft des 45-jährigen Velberters Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,3 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und von einem Arzt durchgeführt. Gegen den 45-jährigen Velberter wurde ein Strafverfahren eingeleitet, da der Verdacht besteht, dass er sein
Fahrzeug vor dem Brand in alkoholisiertem Zustand im öffentlichen Verkehr führte.

Der PKW-Brand wurde von der Velberter Feuerwehr schnell gelöscht.
Für die Dauer der Lösch- und Einsatzmaßnahmen musste die Nevigeser
Straße nur kurz komplett gesperrt werden. Der Opel Corsa, ein angrenzendes Wohnhaus, ebenso ein weiterer PKW, wurden vom Feuer beschädigt. Der so entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mehrere tausend Euro. Die Brandursache ist noch nicht genau geklärt und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Dazu wurde der Opel Corsa abgeschleppt und sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.