Mehr draus machen

Anzeige
Diese Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde setzten sich ein, um Geld für die Tafel zu vervielfachen beziehungsweise zu sammeln. (Foto: Ulrich Bangert)
„Das sind ja Menschen wie du und ich, die Hilfe brauchen“, hatte ein Mädchen festgestellt, die mit ganz andere Vorstellungen an die Sache gegangen war. Die 27 Konfirmanden aus Tönisheide waren danach hoch motiviert, an der Aktion „Tu Gutes und mach mehr draus“ teilzunehmen.
Peter Böhme, Standortleiter der Tafel in Wülfrath, drückte den jungen Leuten einen Zehn-Euro-Schein in die Hand, in der Hoffnung, dass er ein Vielfaches zurückerhält. Einige besorgten für das Geld Mehl und andere Backzutaten und verkauften Muffins und Kuchen nach den Gottesdiensten oder im Frauenkreis, auch Pralinen wurden hergestellt und gewinnbringend verkauft. Blumentöpfe wurden erworben und mit Schneeglöckchen bepflanzt und als Frühlingsgruß veräußert, selbstgemachte Kerzenständer kamen auch gut an. Andere „Konfis“ führten darüber hinaus Hunde aus oder sammelten Spenden in der Nachbarschaft.
Den abschließenden Gottesdienst zu der Aktion „Tu Gutes und mach mehr draus“ hatte Pfarrer Detlef Schneider passenderweise unter das Gleichnis vom barmherzigen Samariter gestellt und alle Konfirmanden stellten ihre Aktionen vor.

Kollekte war ebenfalls für die Tafel bestimmt

Die Kollekte war ebenfalls für die Tafel bestimmt. Peter Böhme kann sich freuen, denn so kamen 1568,28 Euro zusammen, die hundertprozentig bedürftigen Menschen zugute kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.