Mit Schusswaffe bedroht

Anzeige
Zu einem versuchten Raubüberfall auf eine Spielhalle an der Friedrichstraße in Velbert kam es am Sonntag gegen 0:50 Uhr. Zur Tatzeit wurde eine 26- jährige
Angestellte der Spielhalle von zwei unbekannten männlichen Personen mit einer Schusswaffe bedroht. Sie wurde aufgefordert, Bargeld aus der Kasse auszuhändigen. Da das den Tätern offensichtlich zu lange dauerte, flüchteten sie unerkannt zu Fuß und ohne Beute in Richtung Fußgängerzone. Nach Angaben der Geschädigten sollen die Täter südländisches Aussehen haben, ca.170 Zentimeter bis 175 Zentimeter groß und schlank sein. Bei Tatausführung trug einer der Täter einen weißen Kapuzenpullover, der andere ein dunkles Oberteil. Zusätzlich hatten beide Täter ihre Gesichter mit dunklen Schals oder ähnlichem verhüllt.

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung führte bisher leider nicht zum Erfolg. Die Beamten der Mettmanner Kriminalwache nahmen umgehend erste Ermittlungen auf. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/ 9466110, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.