Motor von Multivan brannte an der Brangenberger Straße

Anzeige
(Foto: Polizei)

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist nun der 18 Jahre alte VW-Bus eines 55-jährigen Fahrzeughalters. Das teilt die Polizei mit

Am Donnerstagmorgen gegen 10.55 Uhr versuchte der Mann an der Brangenberger Straße seinen Multivan zu starten. Nach mehreren Fehlversuchen starb der Motor zuletzt mit einem lauten Knall ab. Als der Mann daraufhin die Motorhaube seines VW-Transporters öffnete, um nach der Ursache zu schauen, schlug ihm nach eigenen Angaben eine Stichflamme entgegen. Geistesgegenwärtig schloss der VW-Besitzer die Motorhaube seines Busses sofort, bevor er unverzüglich den Notruf der Feuerwehr wählte. Der 55-Jährige blieb unverletzt, an seinem VW-Bus entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von rund 5.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.