Neuer Platz in Losenburg: Da macht spielen Spaß - 250.000 Euro in Spielanlage und Bolzplatz an der Paracelsusstraße investiert

Anzeige
Die Netzlandschaft auf dem umgestalteten Spielplatz an der Paracelsusstraße wurde von den Kindern direkt in Beschlag genommen. Fotos: Menke
Velbert: Paracelsusstraße | Der umgestaltete Spiel- und Bolzplatz an der Paracelsusstraße in Velbert wurde nun durch Bürgermeister Stefan Freitag und Ralph Güther, Geschäftsführer der Technischen Betriebe Velbert (TBV), offiziell eröffnet und an die Bürger übergeben. Denn in den vergangenen Monaten entstand hier eine großzügige Spielanlage in Kombination mit einem Bolzplatz mit Kunststoffbelag. „Das Projekt wurde hervorragend umgesetzt“, lobte Freitag alle Verantwortlichen.

Und es dauerte auch nicht lange, bis die Kinder der Stadtteile Birth und Losenburg sowie die Fußball-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums den Bolzplatz, die Netzlandschaft, die Schaukeln und die weiteren Geräte in Beschlag genommen hatten. „Wir kümmern uns nicht nur um die großen Projekte wie den Freizeitpark Höferstraße, sondern auch um die kleineren Plätze in den Wohngebieten“, so Bürgermeister Stefan Freitag. „Diese Plätze sind besonders wichtig, weil sie direkt vor den Haustüren unserer Kinder liegen.“

Mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt Birth/Losenburg“ ist der rund 3.300 Quadratmeter große Spiel- und Bolzplatz durch die Technischen Betriebe Velbert umfassend neugestaltet worden. „Das Projekt hat insgesamt 250.000 Euro gekostet“, erläutert Freitag. Dank einer Fördersumme des Bund- und Länder-Programms von 200.000 Euro mussten von den TBV nur noch weitere 50.000 Euro übernommen werden.
Bei der Planung des Platzes waren übrigens wieder die Bewohner - zum größten Teil Kinder - beteiligt. „Ich danke allen für diese tolle Gemeinschaftsleistung“, so Freitag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.