Neues vom Chorgeist

Anzeige
Weihnachten

Endlich Weihnachtszeit! Jetzt geht sie richtig los! Nach diesem Weihnachtskonzert am 1. Advent ist auch der letzte Besucher in Weihnachtsstimmung. Ich habe das so richtig genossen. Mitgesungen habe ich auch. Schade, dass sie mich nicht hören und sehen können; sie wären einfach begeistert. Mein Ohm aus Hamburg, der Geist von der Reeperbahn war auch im Publikum; er saß in der 3. Reihe neben der blonden Frau. Hin und weg war er. Das nächste Mal kommt die gesamte Verwandtschaft. Keine Angst, die tun nichts. Die wollen nur zuhören. Der Geist aus Neuschwanstein und der aus Versailles zum Beispiel.

Und das Konzert selbst: Besser geht es kaum! Und in aller Bescheidenheit: die für einen Männerchor umgeschriebene Uraufführung des Liedes Der Traum war ein gelungener Coup; hab ich natürlich im Hintergrund mitorganisiert. Aber erzählen Sie das bitte nicht unserem Vorsitzenden; er glaubt immer noch, er hätte das allein gemacht. O.k., dass der Komponist Manfred Düllberg da war, ist im Vorfeld an mir vorbei gegangen. Aber das hat alle in Velbert beeindruckt. So was gelingt einem auch nicht alle Tage. Und Standing Ovations in der Kirche sorgten bei uns allen für richtig Gänsehaut.

Aber zurück zu Weihnachten. Ich werde mit meiner ganzen Sippe auf Schloß Neuschwanstein die Zeit verbringen. Mit allem Zipp und Zapp, also Weihnachtsbaum, Plätzchen, Kerzen und was man sonst noch so braucht. Ich werde dann nach Weihnachten mal einen Ausflug nach Herrenchiemsee machen, dort ist im Schloß möglicherweise eine Wohnung frei. Sie wissen ja, ich habe immer noch nichts gefunden. Es sind halt ziemlich schwierige Zeiten für wohnungssuchende Geister.

Wir Sänger feiern Anfang Dezember mit unseren Frauen unser jährliches Weihnachtsfest. Das sind immer rundum gelungene Abende, organisiert von unserem Vergnügungsausschuss.

Ihnen allen wünschen der Chor und ich ein richtig schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, wobei Sie bitte das Rutschen nicht wörtlich nehmen; immer schön festen Boden unter den Füßen behalten. Ich hoffe, Sie bleiben uns auch im nächsten Jahr gewogen und treu. Denn wir brauchen Sie. Ohne treue Fans geht bei uns gar nichts und wir haben ja bekanntermaßen die besten Fans der Welt!



Wir sehen uns in 2015

Euer Chorgeist
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.