"Neulich im Reichstag"

Anzeige

Am 28.11.2012 besuchte ich im Rahmen der politischen Bildung den Reichstag in Berlin.

Hier fand um 15:00 Uhr eine Diskussion mit MdB im Fraktionssaal statt. Im Anschluss an die Diskussionsrunde gab es dann einen Fototermin mit den gesamten Teilnehmern und MdB. Nun ging es rauf in die Glaskuppel. Um dort hin zu gelangen benutzten wir einen Aufzug. Oben angekommen wurden wir von zwei Sicherheitsleuten nicht grade mit Respekt behandelt um es einmal milde auszudrücken. Eine körperlich eingeschränkte älter Frau wurde von einem der beiden Sicherheitsleute angepampt, "Die Tasche auf" Hallo, wohl ein wenig die Kinderstube vergessen, oder ? Ein Mitreisender versuchte etwas zu schlichten, wurde aber darauf auch gleich vom selben Sicherheitsmann angepampt. Der zweite Sicherheitsmann saß dort nur herum und bekam den Mund überhaupt nicht auf, schrecklich. Als wir dann durch eine erneute kleine Schleuse durch waren, versuchten wir uns bei einem etwas älteren Sicherheitsmann hinter einer Panzerglasscheibe zu beschweren. Aber leider Fehlanzeige dieser grinste uns nur ganz verdutzt an und wusste nicht was wir von ihm wollten. Und das in einem Gebäude, dass "Dem Deutschen Volke" gewidmet ist. In diesem Gebäude erdreisten sich Sicherheitsleute, die zu allem Überfluss noch vom Steuergeld bezahlt werden, Besucher dermaßen anzupampen, obwohl diese ihnen Brot und Arbeit geben. Mich würde jetzt nur brennend interessieren ob diese Sicherheitsleute mit Besuchern aus dem Ausland genauso umgehen, denn das würde unser schlechtes Image im Ausland begründen. Vielleicht sollten Benimmregel bei diesen Sicherheitsleuten zur Pflicht gemacht werden und nicht nur § 34 a GweO denn dieser bringt überhaupt nichts wie sich in diesem Fall zeigt. Da ich aber ein Mensch bin der nicht alles hin nimmt, habe ich natürlich eine Beschwerde eingelegt. Obwohl mir der Name des Sicherheitsmannes nicht genannt wurde so habe ich doch den Tag und die Uhrzeit, anhand dessen sich nachprüfen lässt wer dort wann Dienst hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.