Offizielle Eröffnung des Velberter Medienhauses - Blick hinter die Kulissen beim Stadtanzeiger Niederberg

Anzeige
  Velbert: Velberter Medienhaus | Feierlich wurde der Ort eröffnet, an dem das Team des Stadtanzeigers Niederberg arbeitet, um Woche für Woche für starke Seiten zu sorgen: Das neue Medienhaus in Velbert.

Seit rund einem Monat sitzen die Redaktion und die Medienberater des lokalen Anzeigenblattes für Velbert und Heiligenhaus gemeinsam mit der Lokal- sowie Sportredaktion der WAZ an der Friedrichstraße 131 unter einem Dach. Zentral gelegen, also mittendrin im Geschehen, wird hier gearbeitet, damit Leser und Kunden bestens informiert beziehungsweise präsentiert werden. Im Erdgeschoss mit barrierefreiem Zugang ist der Leserladen zu finden; hell, modern und freundlich sowie mit umfangreichen Service rund um die Zeitungen, aber auch darüber hinaus.

Davon überzeugten sich am vergangenen Wochenende nicht nur geladene Gäste, sondern auch viele interessierte Bürger. Axel Schindler, Geschäftsführer der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), zu der der Stadtanzeiger Niederberg gehört, begrüßte alle Anwesenden und brachte seine Freude über das entstandene Medienhaus zum Ausdruck. "Es ist unser Ziel, gut zu informieren, Kunden- und Leserwünsche zu erfüllen und ansprechbar zu sein", so Schindler.

Auch Dr. Jan Heinisch, Bürgermeister aus Heiligenhaus, und Dirk Lukrafka, Bürgermeister aus Velbert, betonten, wie wichtig die Zeitungen seien, damit die Bürger ihrer Städte immer umfassend über alles informiert sind. "Ich weiß, wie es ist, sich in der Zeitung zu sehen", so Heinisch, der die aktuellste Ausgabe des Stadtanzeigers hob, auf der er groß abgebildet war. "Und ich weiß auch, dass es für die Bürger wichtig ist, sich und ihre Anliegen auf diesen Seiten zu finden." Dirk Lukrafka betonte: "Es ist wichtig, dass die Print-Medien weiter gestärkt werden!" Und weiter: "Ich freue mich, dass die Funke-Mediengruppe die Stadt Velbert als Standort für das neue Medienhaus ausgewählt hat."

Neugierige Blicke der Besucher

Und das wurde im Anschluss gerne unter die Lupe genommen: Alle vier Etagen - vom Leserladen im Erdgeschoss bis unters Dach, wo Stadtanzeiger-Redakteurin Maren Menke ihre neuen Räume bezogen hat - standen den Besuchern offen. "Das ist wirklich interessant!" Wer sitzt wo? Wie sind denn Ihre Arbeitszeiten? Wann müssen Sie mit der Ausgabe fertig sein, damit sie pünktlich in den Druck gehen kann? Wie ist die Verteilung der Ausgaben organisiert? Viele dieser und weitere Fragen wurden beantwortet.

Einige Antworten mussten sich die Gäste allerdings auch selber erarbeiten, denn im Rahmen eines Quiz galt es, ein Lösungswort zu finden. Und auch eine Tombola sorgte für Spannung bei Groß und Klein. Mit Basteln und Schminken für Kinder, beeindruckenden Auftritten des Tanzclubs Velbert und des Vereins "Spectaculum", einer Fragestunde mit Sternekoch Walter Stemberg sowie weiteren Informationsständen und Attraktionen war für Unterhaltung gesorgt. Bei einem Gläschen Sekt oder kühlen Getränken sowie leckeren Häppchen des Best Western Parkhotels wurde sich ausgetauscht.

Eines in den Gesprächen hervorzuheben, war den Mitarbeitern des Stadtanzeigers dabei besonders wichtig: "Nicht nur heute am Tag der offenen Tür, auch sonst sind wir gerne für Ihre Fragen, Ihre Anregungen und Ihre Anliegen da!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.