PKW übersehen

Anzeige
Foto: PR
Am gestrigen Dienstag gegen 12.55 Uhr befuhr laut Mitteilung der Polizei ein 69- jähriger Taxifahrer mit einem Pkw Mercedes die Mittelstraße in Velbert in Richtung Schloßstraße. Er beabsichtigte an der Einmündung Mittelstraße/Schloßstraße nach links in die Schloßstraße abzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtberechtigten Pkw eines 25- jährigen VW- Fahrers, der die Schloßstraße in Fahrtrichtung Schwanenstraße befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Dabei wurde eine 46-jährige Frau, die zum Unfallzeitpunkt als Fahrgast auf der Rückbank des Taxis saß, schwer verletzt. Der 25-Jährige Fahrzeugführer des VWs sowie sein 22-jähriger Beifahrer wurden bei der Kollision leicht verletzt. Alle Verletzten wurden daraufhin mit Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, welches die beiden leichtverletzten Unfallbeteiligten nach ambulanten Behandlungen wieder verlassen konnten. Die 46-jährige Frau aus Velbert verblieb zur stationären Behandlung. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der gesamte Kreuzungsbereich wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und konnte erst gegen 14 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.