Raubüberfall am Berg

Anzeige
Foto: Polizei
Velbert: Heidestraße |

Ein 22-jähriger Berliner wurde laut eigenen Aussagen in der Nacht zu Sonntag Opfer eines Raubüberfalls am Berg. Das berichtet die Polizei.

Gegen 1.50 Uhr wollte der Mann in sein Auto steigen, das auf dem Parkdeck eines Supermarktes an der Heidestraße abgestellt war. Nach Angaben des Opfers traten drei bislang unbekannte Männer in der Dunkelheit an ihn heran. Die Unbekannten hielten ihn fest, bedrohten ihn und forderten die Herausgabe von Bargeld und anderen Werten. Mit mehreren hundert Euro Bargeld und einer Armbanduhr des Überfallenen flüchteten die drei Räuber zu Fuß in Richtung Kostenberg. Eine sofort nach Meldung der Tat veranlasste polizeiliche Fahndung führte nicht zu einem schnellen Erfolg.

Die drei Räuber werden vom unverletzt gebliebenen Opfer wie folgt beschrieben:
- männliche Osteuropäer,
- alle eher klein und schmächtig,
- zwei bekleidet mit längeren dunklen Jacken,
- ein Täter trug eine dunkle Strickmütze auf dem Kopf,
- ein weiterer trug einen deutlichen Dreitagebart.


Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der drei Räuber vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110,
jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.