Schlecht ausgeparkt unter Alkoholeinfluss

Anzeige
(Foto: Polizei)
Einen Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro verursachte am gesterigen Donnerstag eine 64-Jährige, die unter Alkoholeinfluss stand, beim Ausparken ihres Fahrzeuges. Das teilt die Polizei mit. Gegen 14.05 Uhr, kam es auf dem Parkdeck eines Warenhauses an der Friedrichstraße in Velbert-Mitte zu einem Sachschadensunfall beim Ausparken eines Fahrzeugs. Eine 64-jähPKW Skoda Fabia gegen einen geparkten, silbergrauen BMW der 3er-Serie geprallt. Dabei
entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Unfallverursacherin fest. Diese räumte auf entsprechende Befragung der Polizei ein, vor Fahrtantritt etwa drei bis vier Glas Bier getrunken zu haben. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,5 Promille (0,25 mg/l). Wegen der Unfallverursachung unter Alkoholeinfluss leitete die Velberter Polizei daraufhin ein Strafverfahren gegen die 64-jährige Beschuldigte ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme
einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Einer sofortigen Sicherstellung des Führerscheines entging die Beschuldigte nur, weil sie das Dokument zur Tatzeit nicht mitführte. Der Wuppertalerin wurde aber dennoch bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.