Situation der Flüchtlinge in Velbert und die aktuellen Planungen zu deren Unterbringung

Anzeige
Etwa 1.200 Flüchtlinge leben derzeit in Velbert. Der Bau neuer Unterkünfte, beispielsweise in Reihenhausbauweise, ist einer der Maßnahmen, um zunächst die großen Einrichtungen, in denen sie zum Teil untergebracht sind, zu entlasten und mittelfristig ausreichend Wohnraum anbieten zu können. Die Stadtverwaltung wird die Situation und ihre Pläne, insbesondere für Velbert-Neviges, am Montag, 11. April in einer weiteren, der inzwischen dritten Bürgerinformationsveranstaltung zur Flüchtlingssituation erläutern. Hierzu lädt sie alle Bürgerinnen und Bürger ein. Zudem wollen die Vertreter der Stadtverwaltung mit der Bürgerschaft darüber diskutieren, wie das Zusammenleben vor Ort gestaltet werden kann. Die Informationsveranstaltung findet statt in der Vorburg Schloss Hardenberg in Velbert-Neviges (Zum Hardenberger Schloss 1). Beginn ist um 18 Uhr, Einlass um 17:30 Uhr. Parkplätze gibt es auf dem Pilgerparkplatz am Schloss. Die Stadt Velbert weist abschließend darauf hin, dass sie sich vorbehält, bei der Veranstaltung von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen. Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, wird der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt oder von dieser ausgeschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.