Stadtfest „Ab in die neue Mitte“ vom 4. bis zum 7. Juni in Heiligenhaus

Anzeige
Gemeinsam mit vielen Akteuren wurde wieder ein abwechslungsreiches Programm für das Heiligenhauser Stadtfest „Ab in die neue Mitte!“ zusammengestellt. André G. Saar (von links), Leiter des Stadtmarketings, Bürgermeister Dr. Jan Heinisch, Veronika Kautz vom Kulturbüro und Stephan Nau, Leiter der Fachabteilung Kultur, Tourismus, Marketing bei der Stadtverwaltung hoffen auf viele Besucher.
„Die Mischung aus abwechslungsreicher Musik, Sport zum Zugucken und Mitmachen, guter Gastronomie, Trödel und mehr hat sich als Erfolgsrezept herausgestellt“, so Dr. Jan Heinisch über das Stadtfest „Ab in die neue Mitte“.

Der Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus betrachtet das viertägige Fest, das Jung und Alt Jahr für Jahr in die Heiligenhauser Innenstadt zieht, als eins der großen Highlights im Jahreskalender. „Es bietet jeden Tag für jeden etwas“, so Heinisch.
Los geht es am Donnerstag, 4. Juni, um 12 Uhr. Bis einschließlich Sonntag, 7. Juni, wird auf der Hauptstraße, auf dem Rathausplatz, auf dem Kirchplatz sowie darüber hinaus im Museum Abtskücke sowie in den Abendstunden auch in den Gaststätten viel geboten.
„Das Bühnenprogramm ist wieder sehr vielfältig, es spielen nicht nur bekannte Bands wie ,Kick‘n‘Rush‘ aus Mansfield oder die erfolgreiche Coverband ,Just Pink‘, sondern auch lokale Musikgruppen und Chöre aus Heiligenhaus sind wieder zu hören und zu sehen“, sagt Stephan Nau, Leiter der Fachabteilung Kultur, Tourismus, Marketing bei der Stadtverwaltung.
Auch ein Stelzentheater wurde engagiert und Delegationen aus Heiligenhaus‘ Partnerstädten Meaux, Basildon, Zwönitz und Mansfield werden das Fest zum einen besuchen und zum anderen mit Ständen bereichern. „Auf den Nachtwächter aus Zwönitz müssen die Bürger also auch in diesem Jahr nicht verzichten“, so der Obere der Stadt.
Aktiv mitmachen können Bürger darüber hinaus auch, indem sie sich an der Trödelmeile beteiligen, die am Samstag, 6. Juni, von 9 bis 16 Uhr entlang der Hauptstraße stattfinden wird. „Von der Oberstadt bis hin zum Kirchplatz können Interessierte hier ihre Ware anbieten“, erläutert Veronika Kautz vom Heiligenhauser Kulturbüro und betont: „Es handelt sich wieder um einen rein privaten Trödelmarkt ohne professionelle Verkaufsstände.“
Gut etabliert hat sich seit einigen Jahren die Vereinsmeile. „Sie findet immer sonntags entlang der Hauptstraße statt und bietet Heiligenhauser Vereinen die Möglichkeit, sich mit Info-Ständen und Aktionen den Bürgern zu präsentieren“, so André G. Saar, Leiter des Stadtmarketings. Ab 11 Uhr geht es hiermit los. Ebenfalls ab 11 Uhr sind an diesem Tag Interessierte zum „Langen Tisch“ vor der St.-Suitbertus-Kirche eingeladen. „Dort wird es Suppe nach original biblischem Rezept geben. Außerdem wird eine passende musikalische Begleitung geboten“, so Saar.
Und auch der Einzelhandel beteiligt sich wieder an dem Fest und lädt am 7. Juni zum verkaufsoffenen Sonntag ein. „Es wird also wieder ein breites Spektrum geboten“, freut sich Bürgermeister Heinisch, der das Stadtfest „Ab in die neue Mitte!“ am Donnerstag, 4. Juni, um 17 Uhr auf dem Rathausplatz offiziell eröffnen wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.