Velbert: Festnahme nach räuberischem Diebstahl

Anzeige
Velbert: Friedrichstraße | Zu einer Festnahme nach einem räuberischen Diebstahl kam es am Dienstag in der Velberter Innenstadt, wie die Polizei mitteilt. Gegen 12.20 Uhr bemerkte ein 50-jähriger Ladendetektiv einen verdächtigen Kunden im Marktbereich eines großen Elektronikfachhandels an der Friedrichstraße 303. Der Detektiv konnte beobachten, wie der Tatverdächtige insgesamt sechs eingeschweißte Datenträger für Spielkonsolen in seiner Kleidung versteckte und sich zum Ausgang des Marktes begab.

Waren im Wert von knapp 400 Euro

Als der 28-jährige Mann aus Wuppertal das Ladenlokal verlassen wollte, ohne die mitgeführten Waren im Wert von knapp 400 Euro an einer der Kassen zu bezahlen, wurde er von dem Detektiv angesprochen und aufgehalten. Daraufhin versuchte der ertappte Ladendieb sich dem Zugriff gewaltsam zu entziehen und zu flüchten. Gemeinsam mit zwei 50- und 52-jährigen Angestellten des Marktes konnte der gewaltsame Straftäter jedoch überwältigt und bis zum schnellen Eintreffen der Velberter Polizei festgehalten werden. Trotz der eingesetzten Gewalt wurde keine der beteiligten Personen verletzt.

Täter ist bereits polizeibekannt

Der bereits polizeibekannte Wuppertaler wurde festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben. Dort zeigte sich der 28-jährige Beschuldigte geständig und wurde deshalb zum Ende seiner Vernehmung, nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, wieder entlassen. Ein Strafverfahren wegen räuberischem Diebstahl wurde eingeleitet. Der geschädigte Elektronikmarkt erhielt das Diebesgut umgehend zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.