Velberter Stadtprinzen(ehe)paar sagt Ja

Anzeige
 

Velberter Stadtprinzenpaar Christian II. und Natalie I. gibt sich das Ja-Wort

Jeck und keck, so geht es bei den Velberter Narren immer zu. Romantisch wird es eher selten. Und so romantisch wie in den vergangenen Tagen war es wohl noch nie. Eine Hochzeit am heutigen Rosenmontag ließ alle Herzen höher schlagen.

Als Velberter Stadtprinzenpaar betitelt zu werden, das empfinden Christian Nikolaus und seine Natalie als große Ehre. Nun aber ist eine andere Bezeichnung in den Vordergrund gerückt. Denn nachdem der Prinz auf der Prunksitzung der KG Urgemütlich auf einem weißen (Spielzeug-) Ross zu seiner Freundin angeritten kam, auf die Knie fiel und um ihre Hand anhielt, ging alles ganz schnell: Und so sind die Tollitäten seit dem heutigen Rosenmontag nicht nur ein Paar, sondern ein Ehepaar, jetzt sind sie Herr und Frau Nikolaus.

Tränen der Freude bei der Stadtprinzessin

Während bei Natalie schon vor der Rede des Standesbeamten die Tränen kullerten, strahlte Christian übers ganze Gesicht. Und auch nach der Eheschließung änderte sich nichts an diesem Bild. "Ich kann gar nicht vor Freude weinen, denn ich kann mit dem Lächeln einfach nicht aufhören", so der frischgebackene Ehemann. "Ich bin total glücklich und auch total überwältigt", so seine Frau. Überwältigt vor allem wegen dem, was Familie, Freunde und der Hofstaat mit dem Festausschuss Velberter Karneval in kurzer Zeit auf die Beine gestellt hatten.

Rote Herzchen-Luftballons, Rosen und Konfetti-Kanonen

Der Prinzenwagen für den Rosenmontagszug stand als eine Art Prinzenkutsche, verziert mit roten und weißen Herzchen-Luftballons und silbernem "Just married"-Schriftzug, auf dem Rathausplatz. Ebenso, wie er auch durch die Velberter Innenstadt rollte. Denn selbstverständlich teilte das Stadtprinzen(ehe)paar sein Glück im Anschluss mit allen Velberter Narren.
Viel Zeit zur Vorbereitung gab es dafür nicht. Erst Sonntagmorgen fragte Pascal Kolter, Vorsitzender des Festausschusses, die da gerade Frischverlobten, ob sie nicht spontan noch an "ihrem" Rosenmontag heiraten möchten. Lange darüber nachdenken mussten die närrischen Velberter nicht. Mit Hilfe des Bürgermeisters wurden die Formalitäten erledigt, das Rathaus aus diesem Anlass geöffnet und auch der Standesbeamte stand pünktlich bereit, um in einer persönlichen, herzlichen und sehr emotionalen Ansprache die Trauung durchzuführen.

Zahlreiche Gäste gratulierten den Frischvermählten

Zahlreiche Gäste ließen es sich nicht nehmen, dem Ehepaar zu gratulierten. Ins Trauzimmer passte gerade einmal ein Bruchteil der Leute. Im Flur und im Treppenhaus fieberten Groß und Klein mit. Schließlich bereiteten alle gemeinsam dem Ehepaar einen schönen Empfang. Christian und Natalie Nikolaus schritten durch einen Spalier aus Rosen, es wurde getanzt, es wurde gesungen, es wurde gefeiert, zwei Schornsteinfeger wünschten Glück. Christian trug seine Frau Natalie außerdem durch ein Herz, Konfetti-Kanonen wurden abgeschossen und es flatterten weitere Ballons in der Luft. Von allen Seiten gab es herzlichste Glückwünsche zu hören und das Stadtprinzen(ehe)paar war überwältigt von all dem, was passierte.

Herzlichen Glückwünsch! Tüpp, Tüpp, Helau! Und ein Hoch auf das Velberter Stadtprinzen(ehe)paar!
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
54.462
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 27.02.2017 | 18:24  
267
Melanie Silipo aus Velbert | 27.02.2017 | 19:17  
54.462
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 27.02.2017 | 19:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.