Vorfahrt genommen und einfach weitergefahren

Anzeige
Foto: Polizei
Velbert: Oststraße |

Trotz lauten Hupens und Winkens flüchtete eine Unfallbeteiligte vom Unfallort. Das teilt die Polizei mit.

Bereits am Mittwochnachmittag, gegen 16.25 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Mann aus Essen, mit seinem weißen Mercedes Vito, die Oststraße in Velbert-Mitte, aus Richtung Langenberger Straße kommend, in Fahrtrichtung Innenstadt. Dabei schleppte er mit einem Seil einen nicht fahrbereiten Skoda Fabia ab. An der Einmündung Küpperstraße missachtete die Fahrerin eines dunklen Geländewagens die Vorfahrt des 33-Jährigen und bog nach links in die Oststraße ein. Um eine Kollision erfolgreich zu verhindern, führte der Essener eine Notbremsung durch. Dieses führte jedoch dazu, dass der geschleppte Skoda mit großer Wucht in das Heck des Vitos prallte. Hierbei zog sich der 33-Jährige leichte Verletzungen zu und am Mercedes und am Skoda entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.300 Euro. Obwohl der Unfallgeschädigte laut hupte und dem flüchtenden Wagen der Unfallverursacherin hinterherwinkte, entfernte diese sich vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Opel, möglicherweise um einen Geländewagen gehandelt haben, von dem nur ein Bergheimer (BM-) Fragment-Kennzeichen abgelesen werden konnte. Am Steuer saß eine stabile, 30- bis 40-jährige Frau mit südländischem Aussehen. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine schlankere Frau. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/9466110, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.