Vorsicht: Trickdiebe sind in Heiligenhaus und Velbert unterwegs

Anzeige
(Foto: Polizei)
In verschiedenen Städten des Kreises kam es am Dienstag, zu einer Serie von Trickbetrügereien, bei denen die Täter vor allem die Hilfsbereitschaft und Arglosigkeit von Senioren ausnutzten.
An der Bayernstraße in Heiligenhaus waren es zwei "falsche Wasserwerker", die sich Zutritt zu der Wohnung einer 88-Jährigen verschafften. Einer der Männer gab vor, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Die Seniorin ließ den Unbekannten in ihre Wohnung, der sich dann mit den Wasserhähnen "beschäftigte". Kurz darauf bemerkte die Frau eine weitere männliche Person in ihren Wohnräumen, die der "Wasserwerker" vermutlich hinein gelassen hatte.
Noch bevor sie reagieren konnte, flüchteten die beiden Männer zu Fuß in unbekannte Richtung. Ihre Beute: Schmuck und Bargeld der Seniorin.
Beschreibung der beiden Täter: zirka 30 - 40 Jahre alt, dunkle Haare und sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Hinweise an die Polizei Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312 6150.

Zwei weitere Fälle mit "falschen Wasserwerkern" ereigneten sich an der Jahnstraße sowie der Berliner Straße in Velbert. Dort versuchten zwei Unbekannte unter dem Vorwand, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, vergeblich in die Wohnungen der dortigen Senioren zu gelangen. In beiden Fällen bemerkten die Rentnerinnen die betrügerischen Absichten der Männer, so dass diese ohne Beute
flüchteten.

Einer der Männer soll auffallend klein gewesen sein, der zweite Täter soll ca. 180 cm groß sein und eine Glatze oder sehr kurz rasiertes Haar haben.

Hinweise bitte an die Polizei Velbert, Telefon 02051/946-6110.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.