Windeln wechseln bei Kerzenschein

Anzeige
Velbert: Stadtanzeiger Niederberg | Die erste große Herausforderung in meinem noch jungen Mutter-Dasein habe ich am frühen Montagmorgen erlebt. Nachdem mein zwei Wochen alter Sohn gefüttert war, stand Wickeln auf dem Programm. Gerade lag das Baby ohne Windel auf dem Wickeltisch, als plötzlich das Licht ausging. Stromausfall im Velberter Westen – und das nicht nur für wenige Minuten. Was tun? Diese Frage stellte ich mir und kam zu dem Schluss, auf gute alte Kerzen zurückgreifen zu wollen. Also den Säugling auf den Arm, mit ihm durch die finstere Wohnung getapst und auf die Suche nach Teelichtern und Feuerzeug gemacht. Als ich schließlich alles zusammen hatte, konnte ich aufgrund dieser Kerzenschein-Romantik schon wieder schmunzeln. Und der kleine Leon hat seine saubere Windel auch noch bekommen. Trotzdem war die Erleichterung groß, als die Lichter wieder angingen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.