Wohnhaus in Langenberg brannte – Hoher Sachschaden

Anzeige

Am Montagmorgen (15.01.2018, gegen 9.40 Uhr) wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Feuer in Langenberg, an der Hauptstraße in Höhe Am Eller gerufen. Dort war es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im Haus Nr. 200 gekommen.

Während die Polizei die Hauptstraße zwischen Bleibergstraße und Plückersmühle für den Verkehr bis zum Ende der Lösch- und sonstigen Einsatzmaßnahmen sperrte, führte die Velberter Feuerwehr erfolgreiche Löscharbeiten durch, die aber bis gegen 12.30 Uhr andauerten.
Beim Ausbruch des Brandes befanden sich keine Personen im Gebäude, dadurch entstand kein Personenschaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf ein unmittelbar benachbartes Haus erfolgreich verhindern. Am Brandhaus entstand jedoch erheblicher Sachschaden, der nach ersten Schätzungen über 100.000 Euro liegen könnte.
Der Brandort wurde für Ermittlungen der Kriminalpolizei verschlossen und beschlagnahmt. Die Stadtwerke trennte das beim Brand unbewohnbar gewordene und möglicherweise sogar einsturzgefährdete Gebäude von den Versorgungsleitungen ab.

Brandexperten vom Kommissariat 11 in Mettmann werden ihre Untersuchungen zur Brandursache und genauen Schadenshöhe am Dienstag aufnehmen, sobald der Brandort ungefährdet betreten werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.