Alle Jahre wieder: Tierischer Fund in Velbert

Anzeige
Sebastian Ullrich entdeckte die Tiere, als er morgens zur Arbeit kam und kümmerte sich um sie.
Velbert: Herminghauspark | Das sonnige Wetter genießen und einen Spaziergang durch den Herminghauspark unternehmen, so war es eigentlich gedacht. Doch dann kam es leider ganz anders. Denn sichtlich verärgert baute dort gerade der diensthabende Tierpfleger des Parks ein provisorisches Gehege für fünf ausgesetzte Zwergkaninchen.
„Als ich heute Morgen zur Arbeit kam, entdeckte ich sofort, dass jemand seine fünf Tiere zu unseren acht Kaninchen in das Freigehege des Streichelhofs gesetzt hatte“, erläutert Sebastian Ullrich schließlich auf Nachfrage. „Da hat die Freude über das tierische Weihnachtsgeschenk aber wirklich nicht lange angedauert“, liegt seine Vermutung nahe.

Bei den fünf putzigen Tieren handelt es sich um vier Böckchen und ein Weibchen. „Und wie ich sehe, sind die Böckchen auch nicht kastriert“, stellt der Tierpfleger fest. Weiterhin wirken sie auf ihn gesund und er vermutet, dass sie alle aus einem Wurf und circa ein Jahr alt sind. „Es sind fünf schöne Zwergkaninchen, ich verstehe nicht, wieso jemand so etwas macht.“
Leider sei dies auch nicht der erste Fund dieser Art im Tiergehege des Herminghausparks: „Alle Jahre wieder“, so Ullrich dazu. Einige Wochen nach Weihnachten oder auch nach Ostern sei das schon vorgekommen. „Die Leute wollen es sich leicht machen und glauben, dass wir uns gut um die Tiere kümmern.“ Was natürlich auch zunächst einmal zutrifft.

Nach erster Rücksprache mit seinem Vorarbeiter würde nun aber Kontakt zu Uta Schokolinski-Nielsen vom Verein „Tiere in Not“ aufgenommen werden. Denn im Herminghauspark bleiben können die munteren Hoppler nicht. „Zum einen haben wir nicht ausreichend Platz und zum anderen würden die Böckchen sofort alle Weibchen besteigen“, erklärt der Mitarbeiter der Technischen Betriebe, der nun hofft, dass die fünf Findelkinder schnell wieder vermittelt werden können. „Mein erster Eindruck ist, dass sie alle sehr zahm sind.“ Wer also ernsthaftes Interesse an einem oder mehreren Zwergkaninchen hat, der kann sich an den Verein „Tiere in Not“ wenden, Tel. 02053/4266688 oder tiereinnot@aol.com.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.