Den Kreis Mettmann „erlaufen“ Wanderwoche lädt mit 60 Touren zum Erkunden der Heimat ein - Fest am 13. Juni auf dem Offersplatz in Velbert

Anzeige
 

Wandern ist „in“. Das wissen auch die Veranstalter der ersten „Neanderland Wanderwoche“, die am Montag beginnt.

Die Idee zu dieser Mammut-Veranstaltungsreihe kam mit der Fertigstellung des Neanderland-Steigs im Herbst 2014. Mit 17 Etappen durchläuft der Steig auf 238 Kilometern nicht nur alle zehn Städte des Kreises Mettmann, sondern insgesamt sogar 21 Städte. Die haben sich zusammengeschlossen und laden vom 8. bis 14. Juni zur Wanderwoche ins Neanderland ein.
Einen großen Anteil an den 60 geführten Wanderungen hat der Sauerländische Gebirgsverein Velbert geplant. „Zwölf Wanderungen bieten wir an“, kündigt Vorsitzender Hans Bunk an. Und fügt stolz hinzu: „Das sind 20 Prozent aller stattfindenden Touren.“
Höhepunkt wird am Samstag, 13. Juni, eine Sternwanderung, die im Wanderfest auf dem Offersplatz mündet. Los geht es um 10 Uhr am Langenberger Bahnhof (15 Kilometer), um 10 Uhr am S-Bahnhof Kettwig (17,5 Kilometer), um 11.15 Uhr am Busbahnhof Neviges (9 Kilometer), 13 Uhr am Karrenbergplatz (speziell für Senioren, 5 Kilometer) und um 13.30 Uhr an der Parkstraße/Saubrücke (speziell für Nordic Walker, 3 bzw. 5 Kilometer). Alle haben den Offersplatz zum Ziel, wo dann im Rahmen des Wanderfestes eingekehrt wird. „Dort werden Essen und Getränke zur Verfügung stehen, der Erlös kommt dem künftigen Stadtprinzenpaar zu Gute“, sagt Nils Juchner, Chef der Velbert Marketing Gesellschaft. Für Stimmung sorgt die mobile Band „Sultans of Swing“.
Darüber hinaus gibt es in der Woche weitere Veranstaltungen, beispielsweise eine Abendwanderung am Donnerstag, 11. Juni, ab 18 Uhr (Treffpunkt Moltkeplatz), oder am Mittwoch, 10. Juni, eine Wanderung zum Astrather Hof über 10 Kilometer (Treffpunkt um 13 Uhr an der Sieperstraße/Ecke Langenberger Straße). Weiteres Highlight ist die „Wanderung mit Greifvögeln“, die am Mittwoch, 10. Juni, um 15 Uhr am Parkplatz der Realschule Heiligenhaus startet.
Aber auch die anderen Städte haben einige Höhepunkte im Programm. So etwa die Geocaching-Tour durch das Neandertal (Dienstag, 9. Juni, 14 Uhr), oder eine Extremwanderung mit Thorsten Hoyer. „Er wird versuchen, den Neanderland-Steig in einem Stück zu wandern“, sagt Friedhelm Reusch vom Kreis Mettmann. Ohne Schlaf, ohne größere Pausen, aber mit zwickenden Waden und Blasen an den Füßen... Alle Veranstaltungen der Neanderland Wanderwoche gibt es auf Flyern, die in städtischen Einrichtungen ausliegen, und auf www.neanderlandsteig.de.

Gewinnspiel



Profi-Wanderer Manuel Andrack, Pate des Neanderland-Steigs, hat eine Comedy-Show erarbeitet. „Andracks kleine Wandershow - Lachen Sie sich Blasen“ ist am Donnerstag, 11. Juni, um 20 Uhr open air am Schloss Hardenberg zu sehen.
„Es ist die weltweit einzige Wandershow, humorvoll aufbereitet, mit vielen Erlebnissen“, sagt Manuel Andrack auf Anfrage des Stadtanzeigers. Er betont, dass für die Zuschauer ein großer Lokalbezug besteht.

Tickets gibt es im Vorverkauf bei der VMG, Friedrichstraße 177, oder zu gewinnen:

Der Stadtanzeiger verlost 2x2 Eintrittskarten für die Wandershow. Wer sie gewinnen will, muss bis Sonntag, 7. Juni, 24 Uhr, eine E-Mail an redaktion@stadtanzeiger-niederberg.de schicken. Bitte Absender mit Adresse und Telefonnummer nicht vergessen. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.