Neue Gesetze schaffen

Anzeige
Constantin Grosch (links) und Margit Benemann (rechts) schaffen neue Gesetze für menschen mit Behinderung. Foto: ProMobil

Durch eigene initiative Menschen mit Behinderung helfen

Velbert. Constantin Grosch Experte in eigener Sache hat von Beginn an, das Bundesteilhabegesetz verfolgt und hat durch zahlreiche, spektakuläre Aktionen und Demos, unter anderem in Berlin, gemeinsam mit anderen Aktivisten versucht, in die richtige Richtung zu lenken. Dabei wurde er von zahlreichen Prominenten und teilweise Politikern unterstützt. Es ist ihm gelungen, hierfür knapp 340.000 Unterschriften für ein gutes und faires Gesetz zu gewinnen. Leider konnten nur Teilaspekte in diesem Gesetz verwirklicht werden. In dieser Woche wurde er von Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil, eingeladen, um die unübersehbaren Auswirkungen und Fallstricke des neuen Gesetzes aufzuzeigen. Knapp 120 Interessierte folgten gespannt seiner Powerpointpräsentation. Es stellten sich viele offene Fragen, welche Herr Grosch alle geduldig beantwortete und hilfreiche Tipps gab. Alle gemeinsam hoffen, dass in den nächsten Jahren noch das ein oder andere in diesem sehr wichtigen Gesetz für Menschen mit Behinderung verbessert werden kann, damit es in der Praxis nicht zu einem Gesetz der Willkür für das nächste Jahrzehnt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.