70 Jahre CDU: Rück- und Ausblicke

Anzeige
Langjährige Mitglieder wurden bei der CDU-Feier anlässlich des 70-jährigen Bestehens geehrt. Bei den Festreden und Grüßen wurde an die Gründung der CDU in einer Bäckerei erinnert. (Foto: Ulrich Bangert)
Die CDU Velbert feierte in der Vorburg des Schlosses Hardenberg ihr 70-jähriges Bestehen. Als Festredner konnte CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber MdB begrüßt werden. Bei einem Glas Sekt oder Orangensaft stießen die Mitglieder auf den runden Geburtstag an und tauschten Erinnerungen aus. Mit dabei war auch Generalsekretär Dr. Peter Tauber, der sich die Zeit nahm, um mit vielen Mitgliedern über „ihre“ CDU zu sprechen.
Der Vorsitzende des Stadtverbandes eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick: Die ersten Gründungsvorbereitungen fanden in Velbert im November 1945 in der Backstube von Friedrich Küpper statt, der später auch zum ersten Vorsitzenden gewählt worden ist.
„Die Flüchtlingskrise in den Notjahren bis 1949 hat die Stadt Velbert gut gemeistert. Damals kamen innerhalb eines Jahres gut 6.000 Flüchtlinge und Evakuierte nach Velbert. Die derzeitige Flüchlingssituation werden wir auch gemeinsam lösen“, schloss Marc Ratajczak dabei auch den Bogen in die heutige Zeit.
In seinem Grußwort erläuterte Bürgermeister Dirk Lukrafka in persönlichen Worten, warum er sich als junger Mann für die CDU entschieden hat und wie sehr er auch heute noch hinter dem Kurs seiner Partei steht. Peter Beyer MdB (CDU) begrüßte ebenfalls die Anwesenden und äußerte sich optimistisch, dass die CDU nicht nur in den vergangenen 70 Jahren Velbert nachhaltig geprägt hat, sondern auch in den nächsten 70 Jahren die richtigen Entscheidungen treffen wird.

Ehrung der langjährigen Mitglieder


Festredner Dr. Peter Tauber verdeutlichte in seiner Ansprache, warum die CDU weiterhin eine wichtige Rolle als Volkspartei spielen wird: „Wir bilden eine Gemeinschaft von Menschen mit den gleichen Wertvorstellungen, diese Werte haben sich über die letzten sieben Jahrzehnte nicht verändert und bilden den Kern unserer Partei. Auch heute noch begeistern diese Werte junge und alte Menschen und sorgen so für einen steten Zustrom“, erläuterte der Generalsekretär.
Nach den Reden wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft (25 bis 60 Jahre) geehrt. Besonders stand dabei Alt-Bürgermeister Heinz Schemken im Mittelpunkt. Er wurde neben seiner 55-jährigen Mitgliedschaft und seinem 80. Geburtstag im Frühjahr für seine besonderen Verdienste für die CDU vom Vorsitzenden Marc Ratajczak und Dr. Peter Tauber mit einer Urkunde und einer Ehrennadel geehrt.
Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung gab es bei Torte und Sekt noch viel Möglichkeit, Erinnerungen und Anekdoten auszutauschen. Jedes Mitglied bekam noch einen Weckmann als Erinnerung an die Gründung der CDU in Velbert vor 70 Jahren, die in einer Backstube auf der Bahnhofstraße begonnen hat.
Der Vorsitzende Marc Ratajczak zog sein Fazit: „Es war eine wunderbare Veranstaltung, die die Wurzeln aber auch die Zukunftsvisionen der CDU in angemessener Weise beleuchtet hat. Viele Mitglieder haben einmalige Erinnerungsstücke mitgebracht und als Zeitzeugen berichtet.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.