Das Wort am Sonntag 09.10.2016

Anzeige

Für Menschen, die sich mit ihrer Stadt identifizieren!


Hallo an alle, die selbst gesundheitlich an ihre Grenze gehen!
„Wo Licht im Menschen ist, scheint es aus ihm heraus“
Albert Schweitzer 1845-1965 deutsch französischer Theologe. Träger des Friedensnobelpreises (1962)


Es gibt sie noch, diese bewundernswerten Individuen, die wider allen vor ihnen aufgebauten Hemmnissen und Schwierigkeiten das Wohl und die Entwicklung ihrer Kommune nicht aus dem Auge verlieren! Staunend verfolge ich die Hartnäckigkeit dieser leider viel zu kleinen Gruppe. Der „Ehrenamtler“ eine Spezies, der das Leben leider von der Obrigkeit immer schwerer gemacht wird. Anstatt zu sagen, was geht, bekommen sie nur zu hören was nicht geht!
Wir sind in unserer Stadt, damit meine ich alle drei Stadtbezirke, an einem Punkt angekommen, an dem Vorschriften und teils überzogene Verordnungen das gesellschaftliche Leben zu ersticken drohen. Die viel beschworene Lebensqualität, und von allen Gruppierungen geforderte Urbanität bleibt auf der Strecke! Wir, die Unabhängigen Velberter Bürger „UVB“, setzen uns in jedes Boot, um diese verhängnisvolle Entwicklung zu stoppen. Vergessen wir nicht : „Wir sind das Volk!“ Eine Gemeinschaft ohne Perspektive kann nur scheitern! Nicht heute, aber irgendwann!

Fazit:. Lassen Sie mich wiederum mit einem Wort von Albert Schweitzer schließen. Ein aufmunterndes Wort an die so lebenswichtigen „Ehrenamtler“:„Du bist so jung wie deine Zuversicht. So alt, wie deine Zweifel. So jung wie deine Hoffnung. So alt wie deine Verzagtheit“.

In diesem Sinne,
Ihr
Edgar Küppersbusch
09.10.2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.