Das Wort am Sonntag 13.03.2016

Anzeige

Für Menschen, die verwalten aber nicht gestalten!

Hallo an alle, die sich angesprochen fühlen!

Verwaltungshandeln muss rechtmäßig aber nicht sinnvoll sein
Quelle von einem Finanzbeamten, der lieber ungenannt bleiben möchte.

Die Verwaltung macht keine Fehler. Sie ist der Fehler!
Erhard Blank geb. 1942 deutscher Schriftsteller und Maler


Mit diesen zwei Aphorismen habe ich meine Zeilen begonnen, wohlwissend, dass ich Ihnen den Grund meiner Verärgerung erst in einigen Tagen erläutern kann. Vorab kann ich Ihnen jedoch bereits heute meinen Eindruck darlegen:
Es scheint mir, dass die Verwaltung in unserer Kommune sich immer mehr verselbstständigt. Bereits vor einiger Zeit habe ich mit meinem „Wort am Sonntag“ auf diese latente Gefahr hingewiesen. Die Politik, als Regulativ scheint machtlos. Es ist traurig, aber leider kann ich Ihnen Beispiele noch und noch vorlegen. Private Initiativen, die der Attraktivität unsrer Stadt dienen sollen, aber auch den Ehrenamtlern wird das Leben schwer gemacht.
Wo treibt uns diese uferlose Paragraphenreiterei hin? Attraktivität und Lebensqualität kommen so unter die Räder! Ich werde Sie über meine persönliche Verärgerung auf dem Laufenden halten. Seien Sie gespannt auf mein nächstes „Wort am Sonntag“!

Fazit: Der Bürger zahlt die Verwaltung! Somit hat diese nicht zu prüfen, was nicht geht, sondern was geht! Es ist Zeit zur Umkehr! Wir können keine „Bremser“ gebrauchen!!!

In diesem Sinne,
Ihr
Edgar Küppersbusch
13.03.2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.