DER KOSTENBERG "Ein HAUS der VIELFÄLTIGKEIT " muss her ....

Anzeige
BILO in Birth .. genau so könnte auch das "Haus der bunten Vielfaltigkeit " Am Kostenberg aussehen .
 
PEOPLE " Name es Künstlers siehe bitte nächstes Bild "
Denn als ich gestern am BILO Birth vorbei kam ,wünschte ich mir wieder einmal insgeheim, so eine Begegnungsstätte für unseren Kostenberg .

Ein HAUS der VIELFÄLTIGKEIT


Denn nur dort wo Menschen sich in ihrer individuellen Vielfältigkeit begegnen können,nur dort können auch "Berührungsängste und Vorurteile" abgebaut werden.


Denn hier bei uns im Stadtteil gibt es eine große bunte Vielfältigkeit und Lebendigkeit.

Leider wird diese von den Verantwortlichen der Stadt nicht ausreichend erkannt und gefördert .

Denn wäre das so, hätte "DER KOSTENBERG " längst auch schon ein" Mitten- Drin-Haus" der Begegnung .


Ein "Haus der Begegnung " indem sich Menschen mit und ohne Behinderungen begegnen könnten, ,Generationen übegreifend "Nachbarn Nachbarn" sein könnten und auch die vielen Kostenberger aus den verschiedenen Kulturkreisen ,sich ganz individuell einbringen könnten ,um einfach " Mensch MITTENDRIN" zu sein .

Doch dafür bedarf es geeignete Begegnungsstätte, in denen die individuellen Bedürfnisse des Menschen im Mittelpunkt des Wesentlichen stehen.

Damit gemeinsam Vorurteile abgebaut werden können und sich jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit wahrhaftig "Willkommen geheißen " fühlen kann .

Denn der Kostenberg ist kein Ghetto ,so wie er gerne oftmals definiert wird,sondern ein ganz besonderer Stadtteil mit bunter Vielfältigkeit und Lebendigkeit .

Doch um dieser Lebendigkeit mehr Raum zur Entfaltung zu schaffen ,bedarf es unbedingt mehr "BILO´s " .

Ein "Haus der Vielfalt " ,dass ich auch gerne alle Verantwortlichen des Stadtteil mal an Herz legen möchte .
Und aus diesen Grund werde ich natürlich auch die Einladung der verschiedenen Institutionen vom Kostenberg annehmen,da mir die Menschen hier am Kostenberg längst nicht nur Nachbarn sind ,sondern viele von ihnen auch schon Freunde im Alltag .

Doch Freunde brauchen Begegnungsorte ,um gemeinsam Projekte der Vielfältigkeit entwickeln zu können.

Denn nur dort wo diese Vielfältigkeit in unseren Stadtteilen auch eine Chance bekommt ,nur dort kann ein Buntes Miteinander entstehen, dass nicht von Vorurteile & Hass geprägt wird ,sondern von empathischer Zwischenmenschlichkeit und Toleranz.

Denn der Mensch sei Mensch .


PS:
Denn an jedem Einzelnen von uns liegt es,wenn wir es weiterhin zulassen ,dass immer mehr "Ghettos" geschaffen werden ,in denen Menschen oftmals vereinsamen und mehr und mehr ausgesondert werden ,anstatt ihnen ein positiveres Umfeld zu schaffen ,indenen noch Werte der Menschlichkeit und eines gesunden Miteinander gelebt werden .

Denn wenn wir uns nicht bei Zeiten wieder mehr auf diese Menschlichkeit unserer ehemaligen Werte besinnen ,werden sich immer mehr Menschen (gerade junge Menschen ) anderen Organisationen anschließen ,die diese jungen Menschen dann für ihre fanatischen Machenschaften mißbrauchen.

Doch nur wenn alle Verantwortlichen der Städte genau hinschaun und nicht mehr zulassen , dass Mitmenschen "Am Rande der Gesellschaft "leben müssen ,oder immer mehr ausgesondert werden ,ja nur dann bekommen die Trumps dieser Welt keine Möglichkeit mehr,weiterhin ihren rassistischen Wahnsinn zu verbreiten.
...

Denn was jetzt in AMERIKA geschieht ,ist ja die Folge davon ,das gerade Menschen der "Arbeiterschicht "sich mehr und mehr manipulieren lassen ,und nicht mehr mitbekommen ,das sie dafür ihre einst erkämpfte Freiheit opfern.

Und ihre DEMOKRATIE aufs Spiel setzen .

UNFASSBAR wer das zulässt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.