Der Rat der Stadt Velbert weiß mehr?

Anzeige
Betrachtet man die Schullandschaft im Bundesgebiet, so stellt man fest, dass sich jedes Bundesland im Bereich der Bildung „durchwurstelt“!
Dem möchte sich der Rat der Stadt Velbert nicht verschließen! Er beschließt eine Sekundarschule, obwohl er weiß, in anderen Ländern ist das Thema „gemeinsames längeres Lernen“ überholt ist! So wird eine anerkannten Schule in voraus eilendem Gehorsam geschlossen. Es werden die Eltern der 4-Klässler verunsichert. Da es einige Ratsmitglieder nicht verstehen, wie man ihre „Sachkompetenz“ anzweifeln kann!
In einigen anderen Bundesländern schafft man die Sekundarschule ab und prüft andere „Modelle“!
Es heißt immer in der Diskussion “es soll der Elternwille“ erfüllt werden!
Also hatte die Stadtschulpflegschaft am 26.6 zu einem Gespräche in die Gesamtschule eingeladen! Es waren die Schulpflegschaften aller Schulen, sowie Vertreter der politischen Gruppierungen eingeladen!
In den sehr offen geführten Gesprächen, kam man zu anderen Ergebnissen, als sie publiziert werden! Die Eltern äußerten ihre Besorgnisse und Probleme! Dabei lag die Sorge nicht bei der Errichtung einer weiteren Schulform! Es ging überwiegend um den Erhalt der vorhandenen Schulen.
Nun wird am 27.10. der Ausschuss für Schule und Bildung tagen. Er wird eine Sekundarschule beschließen. Liest man das Konzept der geplanten Schule, so hat es einige Fehler, die trotz der Einwände einiger Pädagogen „durch gezogen“ wird.
Mir stellt sich die Frage: „Warum diese Vehemenz?“
Selbst in der städtischen Verwaltung gibt es unterschiedliche Auffassungen!
Ich kann aus meiner Sicht nur wiederholen, „Betrachtet die, um die es geht“! Bei allen Überlegungen kommen die Schüler zu kurz! So gibt es von den Grundschulen überwiegend „Empfehlungen“ für die Hauptschule. Dieses wird gar nicht besprochen, hier wird nur einem politischen Willen gefolgt. Es kann also immer nur heißen: „ Schule ist nicht für Politiker, Verwaltung, Lehrer oder Eltern da!
NOCH GEHT ES IN SCHULEN UM DIE AUSBILDUNG VON KINDERN!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
232
Kerstin Weiss aus Velbert | 26.10.2014 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.