Schüleraustausch mit Israel im Bundestag

Anzeige
Treffen unter der Reichstagskuppel. Foto: PR
Auf Einladung von Kerstin Griese waren 70 Schüler aus Velbert und Wülfrath mit ihren israelischen Austauschschülern im Bundestag in Berlin. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert und das Gymnasium Wülfrath laden seit einigen Jahren Jugendliche aus der Region Be’er Tuvia ein, in Familien der hiesigen Schüler zu leben. Nach einer Woche in Wülfrath und Velbert ging es nun gemeinsam im Bus in die Bundeshauptstadt. Kerstin Griese hat die Gruppe begrüßt und mit ihr über die Geschichte des Parlaments und ihre Arbeit als Abgeordnete gesprochen. „Ich engagiere mich seit Jahren für die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Israel“, so Griese, die stellvertretende Vorsitzende der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe im Bundestag ist. „Besonders der Austausch zwischen jungen Menschen ist wichtig, denn wer sich kennt, versteht sich besser.“ Der Initiator des Austausches, Pfarrer Klaus-Peter Rex aus Wülfrath, betonte: „Es ist sehr gut, die unterschiedlichen Sichtweisen zu verschiedenen Problemen aus den beiden Ländern zusammen zu bringen. Für die Jugendlichen ist es eine spannende Erfahrung.“ Die Gruppe von israelischen und deutschen Schülerinnen und Schülern besuchte gemeinsam die Gedenkstätte im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.