Keine Angst vor Ekel-Kost

Anzeige
Erschreckend waren die Bilder, die kürzlich in einer TV-Reportage zu sehen waren! Es wurde darüber informiert, mit welcher Ekel-Kost Kindertagesstätten, Schulen und Seniorenheime beliefert werden. Dass das auch große Sorge bei Bürgern aus Heiligenhaus und Velbert auslöst, ist nur zu verständlich, zumal eine dieser Großküchen in Wuppertal sitzt. Wir haben kurzerhand nachgehakt und können zumindest für die städtischen Einrichtungen Entwarnung geben. Heiligenhaus war allerdings tatsächlich Kunde des besagten Lieferanten aus der Nachbarstadt, kündigte den Vertrag jedoch bereits vor Ausstrahlung der Reportage wegen der schlechten Qualität der angelieferten Kost. Wer sicher sein will, dass frische Produkte auf den Tellern landen, sollte gezielt nachfragen. Denn wie heißt es so schön: Vorsicht ist besser als Nachsicht!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.