„Riegel vor!“

Anzeige
Das Kriminalkommissariat „Kriminalprävention und Opferschutz“ wird in allen Städten des Kreises mit dem INFO-Mobil der Kreispolizeibehörde Mettmann unterwegs sein. (Foto: Polizei)
Haus- und Wohnungseinbrüche sind bundesweit ein zentrales Thema der polizeilichen Prävention. Das Land NRW hat dazu vor drei Jahren die mittlerweile gut bekannte Kampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer“ ins Leben gerufen.
Mit Beginn der dunklen Herbst- und Winterzeit – welche leider schon beinahe traditionell die Einbruchzahlen in die Höhe schnellen lässt – intensiviert die Polizei NRW ihre ganzjährigen Bemühungen zur Bekämpfung dieses Phänomenbereiches. Dazu startet die Polizei am kommenden Montag eine landesweite Aktionswoche gegen Wohnungseinbrüche.
Natürlich beteiligt sich auch die Polizei im Kreis Mettmann an dieser landesweiten Aktion mit einer eigenen Aktionswoche in der Zeit von Montag, 19. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober. Deutlich verstärkte Kontrollmaßnahmen in allen Städten des Kreises werden in dieser Zeit flankiert von einer Vielzahl präventiver Aufklärungs- und Beratungsangebote.

Einbruchsberatung in den Kreisstädten


So beabsichtigt das Kriminalkommissariat „Kriminalprävention und Opferschutz“ in diesen Tagen, ebenfalls in allen Städten des Kreises, gezielte Präventivaktionen durchzuführen, bei denen Experten – unterwegs mit dem INFO-Mobil der Kreispolizeibehörde Mettmann – lokale Einbruchsberatung an zentralen Orten anbieten.
Parallel dazu stehen die kriminalpolizeilichen Berater natürlich auch in ihrer Hildener Dienststelle an der Kirchhofstraße für Rat suchende Bürger zur Verfügung. Dort sind die Kriminalisten in der Zeit vom 19. bis zum 23. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr, ansprechbar.
Eine lokale Auftaktveranstaltung zur aktuellen „Projektwoche Wohnungseinbruch“ im Kreis Mettmann findet am 19. Oktober im Medienzentrum der Stadt Ratingen, am Peter-Brüning-Platz 3, von 10 bis 16 Uhr statt. Dazu sind interessierte Bürger eingeladen. In Veranstaltung werden verschiedene Handwerkbetriebe aus der Region ihre speziellen Angebote, sowohl zur mechanischen Sicherung von Wohnräumen, als auch zur Ausrüstung von Häusern und Wohnungen mit Alarmanlagen, vorstellen und demonstrieren. Daneben werden die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, der polizeiliche Opferschutz und der Weiße Ring ihre eigenen Hilfsangebote präsentieren und erläutern. Die Eröffnung werden sich Landrat Thomas Hendele und der Bürgermeister der Stadt Ratingen, Klaus Pesch teilen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.