Stadt informiert über Flüchtlinge

Anzeige
An dieser Veranstaltung habe ich auch teilgenommen. Ich wollte mir einmal ansehen, wie die Resonanz der Mitbürger zu dieser Situation ist. Nachdem die Stadt uns umfassend informiert hatte, hat sich ein älterer Teilnehmer zu Wort gemeldet, der wissen wollte, wie viele Flüchtlinge noch nach Velbert kämen und er hat auch berechtigte Ängste in der Bevölkerung angesprochen. Daraufhin wurde er sofort angepöbelt mit Sätzen wie "geh nach Hause" und ausgepfiffen, so dass man den Rest nicht mehr verstehen konnte. Ist es jetzt in Deutschland so, dass man seine Besorgnis und Ängste über die rasante Entwicklung der Zuwanderer nicht mehr äußern darf?
Ich würde anregen, dass dieses Thema zur Diskussion gestellt wird. Sind wir böse Menschen, wenn wir Sorgen und Ängste haben?

PS: Ich bin mal gespannt, ob Sie diesen Beitrag in Ihrer Zeitung veröffentlichen.

Mfg
U. Drolshagen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Miriam Dabitsch aus Velbert | 05.10.2015 | 15:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.