Telefonaktion des Stadtanzeigers und des HELIOS Klinikums Niederberg

Anzeige
Dr. med. Lars Bansemir ist seit dem 1. September neuer Chefarzt am HELIOS Klinikum Niederberg.
Velbert: Redaktion Stadtanzeiger Niederberg |

Thema: Was tun bei Herzrhythmusstörungen?


Fast vier Milliarden Mal schlägt das menschliche Herz im Laufe eines Lebens, bei manchen Menschen „stolpert“ es dabei. Setzen einzelne Herzschläge aus oder schlägt das Herz viel zu schnell, kann es sich um verschiedene Formen von Herzrhythmusstörungen handeln. „Ein unregelmäßiger Herzschlag kann viele Ursachen haben, beispielsweise Vorhofflimmern, aber auch ein zu langsam schlagendes Herz, was dann bei Betroffenen Schwindel und Ohnmachtsanfälle auslösen kann“, erklärt Dr. med. Lars Bansemir, neuer Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Diabetologie am HELIOS Klinikum Niederberg. Einige Patienten spüren auch, wenn das Herz kurzzeitig aussetzt oder rast.

Je nachdem, um welche Herzrhythmusstörung es sich handelt, können medikamentöse oder invasive Therapien die optimale Lösung sein. „Möglich sind unter anderem Medikamente, die die Frequenz des Herzschlags normalisieren. Diese sollten stets von einem erfahrenen Kardiologen individuell an die Erkrankung des Patienten angepasst werden“, sagt Dr. Bansemir. Ist der Herzschlag dauerhaft zu langsam, kann ein Herzschrittmacher Sicherheit geben, oder kommt es regelmäßig zu symptomatischem Vorhofflimmern, kann eine Katheterablation sinnvoll sein, so der Chefarzt.

In der Herz- und Kreislaufmedizin kommt es darauf an, sehr schnell das Richtige zu tun. Beim Herzinfarkt etwa wird innerhalb kürzester Zeit der Herzmuskel bleibend geschädigt. Durch rasches fachkundiges Eingreifen, die richtige Diagnostik und ein erfahrenes Team vor Ort kann hier effektiv geholfen werden.

Dr. Bansemir informiert deshalb am Donnerstag, 29. September, ab 16 Uhr in der Redaktion des Stadtanzeigers über die Diagnostik von Herzrhythmusstörungen und welche vielfältigen Therapieoptionen es gibt. Rufen Sie gerne unter Tel. 02051/412422 an und stellen Fragen zu diesen Themen und informieren Sie sich, was bei einem Herzinfarkt zu tun ist oder wie Rhythmusstörungen behandelt werden können. Fragen können auch bereits vorab per Mail an redaktion@stadtanzeiger-niederberg.de geschickt werden. Dafür bitte den Betreff "Telefonaktion HELIOS" sowie Kontaktdaten angeben.

Vorstellung Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Diabetologie


Dr. med. Lars Bansemir ist seit dem 1. September neuer Chefarzt am HELIOS Klinikum Niederberg. Der 39-jährige Gelsenkirchener hat zuvor am Deutschen Diabeteszentrum in Düsseldorf gearbeitet. Zu den weiteren Stationen zählten unter anderem das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal und das HELIOS Klinikum Krefeld. Dort war er zuletzt als Oberarzt tätig. Schwerpunkte von Dr. Bansemir sind die interventionelle Kardiologie (Behandlung mittels minimal-invasiver Kathetertechnik), die Behandlung von komplexen Koronarschädigungen, chronischen Verschlüssen sowie der transfemorale Aortenklappenersatz (Ersatz der Aortenklappe über einen Herzkatheter).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.