Verwechslung mit Gas und Bremse sorgt für fatale Folgen

Anzeige
Foto: Polizei
Ein schwerer Unfall mit Verletzten und hohem Sachschaden ereignete sich im Einmündungsbereich der Straße "Am Berg"/ Laupendahler Weg in Heiligenhaus am vergangenen Donnerstagmorgen gegen 7.50 Uhr. Die 51-jährige Fahrerin eines Pkw Tesla wollte von der Straße "Am Berg" nach rechts in den Laupendahler Weg abbiegen.


Hierbei musste sie um einen Lkw herumfahren, der rechtswidrig auf dem Laupendahler Weg in ihrer Fahrtrichtung entgegengesetzt parkte. Sie wich auf die Gegenfahrbahn aus, wo ihr eine 34-jährige Audi-Fahrerin entgegenkam. Um eine drohende Kollision mit dem Tesla zu verhindern, bremste die 34-Jährige ihren Audi sofort ab. Auch die 51-Jährige Tesla-Fahrerin wollte bremsen, verwechselte aber das Brems- mit dem Gaspedal, beschleunigte den Wagen und prallte frontal gegen eine Steinmauer. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Tesla um die "eigene Achse" und touchierte schließlich die Fahrzeugfront des Audis. Der 16-jährige Beifahrer in dem Tesla erlitt hierdurch leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung durfte er dieses wieder verlassen. Der Tesla wurde im Frontbereich stark beschädigt und musste anschließend abgeschleppt werden. Die Fahrzeugfront des Audis wurde ebenfalls beschädigt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich die Höhe des Gesamtschadens an den beiden Fahrzeugen sowie der Mauer auf circa 40.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.