Abends wenn die Schule beginnt

Anzeige
Eine spannende Nacht für alle Schüler der Grundschule Kuhstraße in Langenberg. Foto: PR
„Weltlesenacht“ an der Grundschule Kuhstraße Langenberg

Langenberg. Es ist zwar noch etwas hin bis zum Welttag des Buches, am 23. April dennoch hat sich die Grundschule Kuhstraße in Langenberg etwas besonderes einfallen lassen. In der vergangen Nacht vom Donnerstag auf Freitag gab es erneut eine Lesenacht in der gesamten Schule. 178 Schüler haben mit ihren zehn Lehrern in den Klassenräumen und Fluren gelesen und geschlafen. Um 19 Uhr ging es los mit dem Bettenbauen in der Aula der Schule. Schulleiter Wolfgang Köhler begann aus dem spannenden Buch „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ vorgelesen. Gegen 22 Uhr ging dann auch das letzte Licht in den Klassen aus, dennoch wurde eine Weile im Licht von Taschenlampen weitergelesen. In Kooperation mit der Buchhandlung Kape haben bereits viele Eltern druckfrische Wunschbücher bestellt gehabt. Diese wurden zur Lesenacht in die Schule gebracht, so dass das Lesevergnügen der Kinder durch Wunschbücher noch gesteigert wurde.

Aufgeregt waren nichtnur die Kinder.

Auch die dritte Lesenacht war für alle ein besonderes Erlebnis. Es war spannend, Schule einmal ganz anders zu erleben. Das fördern von Leselust und dem Gemeinschaftsgefühl standen hier im Vordergrund. Selbst ehemalige Schüler erinnern sich gerne an diese besondere Nacht in ihrer alten Schule. Eine bessere Leseförderung gibt es da wohl nicht. Die eigene Schule mal ganz anders erleben. Foto: PR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.