"Da simma dabei" Hier wird an Altweiberfastnacht und Rosenmontag in Velbert, Heiligenhaus und Umgebung gefeiert

Anzeige
Velbert: Velbert-Mitte |

„Tüpp, Tüpp, Helau!“ heißt es wieder, denn auch in Niederberg sind die Narren los und laden zu folgenden Veranstaltungen ein:

Für Kinder


Zur Karnevalstradition geworden ist der „Krachmacherumzug“ der Gerhard-Tersteegen-Grundschule in Heiligenhaus. Die Kinder und Lehrer aller Klassen ziehen unter dem Motto „Mit Pauken und Trompeten“ bunt verkleidet und ausgestattet mit vielen Krachmacher-Instrumenten durch Hetterscheidt. Auch in diesem Jahr schließen sich die Vorschulkinder des Katholischen Kindergartens Herderstraße an. In diesem Jahr startet der Zug am Freitag, 13. Februar, um 10.05 Uhr auf dem Schulgelände und nimmt dann folgenden Weg: Herderstraße, Fichtestraße, Uhlandstraße, Kronenweg, Lessingstraße, Dantestraße, Thomas-Mann-Straße, Herderstraße.

Für Jedermann


Bunt kostümiert und mit viel guter Laune werden sich die Mitglieder der CDU- Frauen-Union Heiligenhaus an Altweiber, 12. Februar, um 10.30 Uhr vor dem Rathaus der Stadt versammeln, um Bürgermeister Dr. Jan Heinisch den Schlüssel abzunehmen. Gelingt dies, wird gemeinsam im großen Ratssaal gefeiert und geschunkelt.

Stadtprinzessin Birgit I. fordert an Altweiber, 12. Februar, um 15.11 Uhr von Bürgermeister Dirk Lukrafka den Rathausschlüssel, damit die Narren das Rathaus stürmen können. Im Rathaus wird das Prinzenpaar alles daran setzen, die närrische Herrschaft zu übernehmen, Karnevalslieder werden gesungen, es wird geschunkelt und gelacht. Dirk Lukrafka lässt es sich nicht nehmen, mit einer kreativen Verkleidung und passenden Reimen das närrische Volk zu unterhalten. Alle Velberter Narren sind eingeladen, das Ereignis zu verfolgen. Der Zugang ist möglich über den Rathausinnenhof.

Zum bereits elften Mal wird an Altweiber, 12. Februar, in der Sparda-Bank Velbert, Friedrichstraße 140, geschunkelt und gesungen. Beginn der närrischen Veranstaltung ist um 12.30 Uhr. Das Stadtprinzenpaar Thorsten I. und Birgit I. sowie auch Kinderprinzessin Jona I. werden für einen Besuch vorbei kommen. Darüber hinaus sorgen die Schlossstadtsänger für passende Musik. Fragen dazu werden unter Tel. 0163/8395700 beantwortet.

Die große Prunksitzung der KG Urgemütlich findet am Samstag, 14. Februar, im Forum Niederberg statt. Beginn ist um 19.11 Uhr. Geboten wird wieder handgemachter Karneval aus eigenen Reihen der „Urgemütlichen“: Garde- und Showtanz sowie Fahnenschwenker und Büttenredner bringen den Saal zum Kochen. Dazu kommen Höhepunkte des Kölner und Düsseldorfer Karnevals. Kartenreservierung unter Tel. 02051/69161.

Die Katholische Pfarrgemeinde „Maria, Königin des Friedens“ feiert am Samstag, 14. Februar, ihren Pfarrkarneval im Glocken-Treff, Tönisheider Straße 8 in Neviges. Hierzu sind alle Angehörigen und Freunde der Pfarrgemeinde eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.15 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Pfarrbüro (Tel. 02053/931850) und können auch unter Tel. 02053/5832 oder Tel. 0152/31035090 reserviert werden.

Für Senioren


Die traditionelle Altweiberparty der Alloheim-Senioren-Residenz, Forststraße 21 in Velbert, findet am Donnerstag, 12. Februar, von 15 bis 17 Uhr im Kastanienstübchen statt. Kostümiert und mit Live-Musik wird gefeiert. Interessierte Senioren sind dazu eingeladen

Karnevalistische Stimmung vor dem Zug


Zum fünften Mal werden am Rosenmontag 16 Barden der Schlossstadtsänger auf einer Bühne vor der Sparda-Bank ab 13 Uhr für karnevalistische Stimmung sorgen, bevor der „Zuch kütt“. Die Karnevalssession erreicht ihren Höhepunkt und auch für die Velberter Schlossstadtsänger reiht sich inzwischen Auftritt an Auftritt.
„Traditionell treten wir Weiberfastnacht wieder in der Sparda-Bank und im DRK am Wordenbecker Weg auf und sorgen dort für jecke Stimmung“, so Thomas Reuter, musikalischer Leiter des Chors. „Ein besonderes Highlight wird darüber hinaus am Rosenmontag unser bereits fünfter Auftritt auf der Bühne vor der Sparda-Bank sein.“ Man wolle den Velberter Narren die Gelegenheit geben, sich „schon einmal warm zu schunkeln“, so Reuter. Auch für die „durstige Seele“ sei gesorgt. In Stimmung gebracht wird das närrische Volk auch in diesem Jahr mit „Alt-Bewährtem“. Das karnevalistische Gesangsrepertoire der Schlossstadtsänger besteht hauptsächlich aus bekannten Liedern von den Höhnern, Bläck Föös oder den Räubern. Gerne reagiere man aber auch auf Zurufe und auch „fetzige Sachen“ für die jungen Leute seien kein Problem, so der musikalische Leiter. Schon jetzt freue man sich auf den „Spaß an der Freud“.

Geänderte Öfffnungszeiten durch Karneval


Die Stadtteilbibliothek Neviges hat am Donnerstag, 12. Februar (Altweiber), von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Velberter Bäder haben an den Karnevalstagen wie folgt geöffnet: Das Parkbad in Velbert-Mitte ist am Samstag, 14. Februar, von 8 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso am Sonntag, 15. Februar. An Rosenmontag können Besucher von 10 bis 14 Uhr ihre Bahnen schwimmen. Das Panoramabad in Neviges ist sowohl am Samstag als auch am Sonntag in der Zeit von 8 bis 17 Uhr geöffnet, an Rosenmontag bleibt es geschlossen. In Langenberg kann das Nizzabad am Samstag von 8 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 13 Uhr besucht werden, Rosenmontag bleibt es zu.

Der Bürgerbus Neviges-Tönisheide ist an Rosenmontag nur am Vormittag bis 12.55 Uhr unterwegs.

Der samstags stattfindende Bürgertreff des Bürgervereins Isenbügel in der Dorfkirche findet wegen der Karnevalsveranstaltung „Jeck und Keck“ am Samstag, 14. Februar, nicht statt.

Das Neanderthal-Museum, Talstraße 300 in Mettmann, ist auch an Altweiber und am Karnevalsdienstag, 17. Februar, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nur Rosenmontag ist das Museum geschlossen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.