Von der Steinzeit-Reise bis zur Beachparty

Anzeige

Sommerferientipps für das neanderland


KREIS METTMANN. Im neanderland kommt auch in den Sommerferien keine Langweile auf. Von der Reise zu den Sternen über den Farbentanz bis zum Steinzeit-Krimi – die Museen, Sport- und Freizeiteinrichtungen in den Städten des Kreises Mettmann haben wieder ein abwechslungsreiches Programm für Daheimbleibende auf die Beine gestellt.

Himmlischen Ferienspaß verspricht die Sternwarte Neanderhöhe in Erkrath: Hier können Kinder aller Altersgruppen bei diversen Ferien-Veranstaltungen etwa auf eine „Faszinierende Planetentour“ gehen, wobei die Besucher selbst entscheiden, welche Planeten live angeschaut werden, oder am 13. oder 22. Juli „Milliarden Sonnen“ auf einer Reise durch die Galaxie entdecken.

Ein naturnahes Ferienprogramm hat das Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath zusammengestellt. So können Kinder zwischen 8 und 11 Jahren am 2. August den „Wald und seine Rohstoffe“ erkunden. Dabei erfahren sie, was der Wald mit Gummihandschuhen, Kaugummi und einem Erkältungsbad zu tun hat und warum Waldluft so gesund ist. Am 9. August heißt es „Mit Kräuterhexen kochen“. Die kleinen Köche lernen die Zutaten dafür im Kräutergarten des Naturschutzzentrums kennen und zaubern daraus leckere Gerichte und Kräuter-Limonade.

Im Wilhelm-Fabry Museum in Hilden können kleine Detektive vom 11. bis 15. Juli bei der Mitmach-Aktion „Mord im Wilhelm Fabry Museum“ ihren kriminalistischen Spürsinn testen und in der Kinder- und Jugendkunstschule Hilden in den Ferienmalkursen „Pinsel und Farbe tanzen“ lassen (25.-29. Juli) oder in die Welt der „Bilder, Schriften und Symbole“ (18.-22. Juli) eintauchen.

Wer Lust auf einen Strandurlaub im Häusermeer hat, sollte von 2. Juli bis 21.August den Haaner Sommer besuchen. Dort gibt es neben Musik- und Theateraufführungen und Beachpartys auch ein Open-Air-Kino und Beachvolleyball.

Beim Feuerstein-Workshop, Steinzeit-Krimi oder der Mitmachführung durch das Neanderthal Museum wird die Steinzeit zum Kinderspiel. In der humorvollen Sonderausstellung „DUCKOMENTA“ kommen Große und Kleine zum Schmunzeln. Am letzten Ferienwochenende (20. und 21. August) lockt das traditionelle Museumsfest mit einer Vielzahl an Aktionen zu einem Besuch im Neandertal.

Ausreichend Bewegungsmöglichkeiten mit gemütlichen Picknickpausen bieten Ausflüge auf dem PanoramaRadweg niederbergbahn, dem neanderland STEIG oder die Wasserskianlage in Langenfeld.

Viele weitere Tipps für die Sommerferien im neanderland gibt es unter www.neanderland.de. Kontakt: neanderland / Kreis Mettmann, Tel. 02104-991199 | info@neanderland.de | www.neanderland.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.