9:0 Kantersieg für erste NBV-Damen gegen TV Burgaltendorf - Erste NBV Herren erkämpfen sich 5:4 Sieg gegen Kahlenberg

Anzeige
Die neue Nummer eins der ersten Herren, Takanyi Garanganga aus Zimbabwe spielte zum ersten Mal für den NBV, unterlag aber mit 4:6 und 6:7 in einem hochklassigen Duell.
 
Mannschaftsführererin Lauren Wagenaar fuhr mit ihrem Team einen 9:0 Sieg ein und visiert den Aufstieg in die erste Verbandsliga an.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 29. Mai 2017. Als Tabellenerste reisten die ersten Damen des Netzballvereins beim TV Burgaltendorf in Essen an, die derzeit das Schlusslicht der Tabelle in der zweiten Verbandsliga bilden. Und so fuhren die Netzballerinnen einen sehr deutlichen Sieg mit 9:0 ein. Die Überlegenheit der Velberterinnen spiegelt sich auch in den Ergebnissen wider:

Debbie Gach 6:0, 6:0, Bernice van de Velde 6:0, 6:2, Lauren Wagenaar 6:1, 6:2, Emmy Erven 6:2, 6:0, Miriam Jeuck 6:1, 6:1, Anna Schubries 6:0, 6:0. So ging es auch in den Doppeln weiter: Gach/ van de Velde 6:1, 6:0 Wagenaar/ Erven 6:0, 6:2 und Jeuck/ Schubries 6:1, 6:1.

Mit zwei 9:0 und einem 8:1 Sieg und der Tabellenführung im Rücken, erwarten die NBVerinnen dann am 10. Juni den Tabellenzweiten Rot Weiss Kempen zum Heimspiel am vorletzten Spieltag. Mannschaftsführerin Lauren Wagenaar lädt alle NBV-Freunde ein, ihr Team bei diesem wichtigen Match zu unterstützen. „Unser Ziel ist schliesslich der Aufstieg in die erste Verbandsliga“, so die klare Aussage der 26-jährigen.

Die erste Herrenmannschaft des NBVs lieferte sich am heimischen Kostenberg eine Hitzeschlacht gegen den Kahlenberger HTC in der ersten Verbandsliga. Mit am Start war zum ersten Mal die neue NBV Nummer eins Takanyi Garanganga aus Zimbabwe. Im Duell gegen seinen bulgarischen Gegner unterlag er jedoch nach einem spannenden Match mit vielen Zuschauern mit 4:6 und 6:7.

Einen sehr hohen Sieg fuhr wieder einmal NBV-Chef-Trainer Mark Joachim mit 6:1, 6:1 für sein Team ein. Auch Juan Lizariturry setzte sich an Position zwei nach einem hochklassigen Spiel mit 7:5 und 6:2 durch.

Außerdem punkteten David de Goede mit 6:4, 6:3 und Fabian Nickel mit 6:1, 5:7 und 11:9 zur 4:2 Führung für den NBV. Zum Sieg fehlte noch ein Punkt. Der NBV setzte auf das starke zweite Doppel mit Juan Lizariturry und Mark Joachim. Mit viel Routine und zahlreichen Winner-Schlägen brachte das Duo dann auch das Doppel und den Sieg glatt mit 6:1, 6:1 nach Hause.

Das erste Doppel mit Takanyi Garanganga und David de Goede unterlag knapp im Match Tie Break mit 3:6, 7:6 und 8:10. Fabian Nickel und der eingewechselte, erst 15-jährige Louis Kaun verloren 3:6, 2:6, so dass die NBVer am Ende einen 5:4 Sieg feiern durften. Mit zwei Siegen und einer Niederlage liegen die ersten Herren jetzt auf dem vierten von sieben Plätzen.

Gleich neben den ersten Herren, spielten die zweiten Herren gegen den Düsseldorfer Sport-Club. In den Einzeln konnten jedoch nur Marc Dijkhuizen mit 6:3, 6:3 und Tom Tillger mit 3:6, 6:2 und 10:7 gewinnen. Mark Dijkhuizen punktete anschließend auch noch im Doppel zusammen mit Niclas Schmitz. Insgesamt verloren die Velberter dann aber mit 3:6 gegen die starken Gäste aus Düsseldorf, die mit zu den Aufstiegsfavoriten in der zweiten Verbandsliga zählen.

In der hochklassigen Niederrheinliga erspielten sich die Herren 70 des NBVs zum zweiten Mal ein 3:3 unentschieden, dieses Mal zuhause gegen den TC Raadt Mülheim. Für den NBV siegten Klaus Wennersbusch mit 6:0, 6:2 und Wilfried Franke mit 7:5, 7:6 in ihren Einzeln. In den Doppeln unterlagen Helmut Petri und Klaus Wennersbusch in einem engen Match mit 2:6, 6:3 und 4:10. Im zweiten Doppel konnten Wilfried Franke und Elmar Borchardt einen überlegenen 6:2, 6:0 Sieg einfahren und so das 3:3 herausspielen.

Einen weiteren 6:0 Erfolg feierten die Mädchen U 12 im Heimspiel gegen Stadtwald Hilden. Das Team mit Liv Ihlo, Johanna Mölders, Jana Schübbe und Jolin Schmidt-Sicking gewannen alle Einzel haushoch und ebenso Liv Ihlo mit Johanna Mölders und Jana Schübbe mit Jolin Schmidt Sicking ihre Doppel. Im nächsten und auch letzten Spiel gegen Grün Weiß Elberfeld können die Mädchen den Aufstieg in die Bezirksliga klar machen.

Weitere Ergebnisse:
Jungen U12, Bezirksliga gegen SV Wuppertal 1:5
Jungen U14 BK B gegen Wuppertal-Ronsdorf 3:3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.