Alles Körperbeherrschung

Anzeige
Ob bei der Gut-Drauf-Disco im Forum Niederberg, beim Schlangenfest in der Velberter Innenstadt oder bei privaten Feiern - die Nachfrage nach Auftritten des Langenbergers Felix Küpper steigt. Denn der 15-Jährige beeindruckt mit außergewöhnlich guter Körperbeherrschung, gutem Rhythmusgefühl und kreativen Choreografien als Street- und Break-Dancer.
„Diese Tanzart zeichnet sich durch viele akrobatische Elemente aus“, erklärt Küpper, der täglich an seinen Kopf- und Handständen sowie an Salti und Überschlägen arbeitet. „Ich gehöre zu den Street-Dancern, die weniger Tanzelemente, dafür aber mehr ,Stunts‘ einbauen.“
Trainiert wird überall, wo es sich gerade anbietet: Im Wohnzimmer der Eltern, auf dem Schulhof, auf Klassenfahrten vor dem Eiffelturm oder auch vor anderen Wahrzeichen. Zusätzlich besucht er regelmäßig die Tanzschule „Stylez Unlimited“ in Bochum.
Nicht nur in Velbert, auch in anderen Städten konnte der Schüler der Gesamtschule Heiligenhaus schon sein Talent unter Beweis stellen, vor bis zu 1.000 Leuten ist er bereits aufgetreten. So war er unter anderem bei der Essener Motor Show zu sehen und bestritt mit seiner Crew auch schon andere Show-Auftritte. „Kürzlich waren wir an einem außergewöhnlichen Projekt beteiligt, mit dem wir in der Philharmonie Essen aufgetreten sind“, berichtet er. Gemeinsam mit der Gruppe „Tape Five“ brachten die Tänzer eine gelungene Mischung von Break-Dance und Swing-Musik der 40er- und 50er- Jahre auf die Bühne.
Gefördert wird Felix Küpper nicht nur von seinem Tanzlehrer Michael Kastner, sondern auch von seinen Eltern Volker und Petra Küpper. „Felix war schon immer sehr begabt in solchen Dingen“, berichtet Petra Küpper, die auch gerne längere Fahrtwege in Kauf nimmt, um ihren Sohn zum Training oder zu Auftritten zu bringen. „Fußball und ähnliche Sportarten interessierten ihn nie. Dafür konnte er sich für Jonglage begeistern. Mit elf Jahren begann dann seine Leidenschaft für Street- und Break-Dance.“

Gehört dazu: Kaputte Schuhe, blaue Flecken

Doch nicht nur das Tanzen macht dem Langenberger Spaß. „Ich beschäftige mich auch viel damit, mir am Computer die Musik für meine Auftritte zusammenzuschneiden. Außerdem drehe ich gerne Videos von meinen Performances und bearbeite sie.“ Wer sich einen Eindruck davon verschaffen möchte, findet im Internet Videos:
-Stylez Unlimited: http://www.stylezunlimited.com/
-Gematrix: https://www.youtube.com/user/PyroBreaker1929

Ein Traum des 15-Jährigen wäre es, einmal an dem „Battle of the year“ teilzunehmen. „Das ist das größte Turnier, bei dem sich Street-Dancer messen.“ Außerdem möchte er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Mediengestalter beginnen. Bis es soweit ist, wird er aber noch einige blaue Flecken haben und seinen Verschleiß an Schuhen weiter erhöhen.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.