Auftakt nach Maß: Beide NBV-Herrenmannschaften gewinnen erstes Spiel der Wintersaison

Anzeige
Thomas Wagenaar besiegte seinen nur halb so alten Gegner im Match Tie Break.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 03. Dezember 2014. Am Samstag spielten die beiden NBV-Herrenmannschaften ihr Auftaktmatch in der Winter-Medensaison.

Die ersten Herren, die in der Bezirksliga gemeldet sind, spielten auswärts bei Blau Weiß Elberfeld. Angeführt wird die Mannschaft vom NBV-Cheftrainer und mehrfachen Deutschen Meister Mark Joachim. Sein Einsatz an dem Spieltag war aber nur von kurzer Dauer. Schon nach der Einspielzeit gab sein Gegner verletzungsbedingt auf. „Schade, ich hätte lieber gespielt - in der Halle war es eiskalt“, kommentierte der frühere Tennisprofi seinen kampflosen Sieg.

Thomas Wagenaar hingegen dürfte es schnell ausreichend warm geworden sein. Er hatte mit einem starken und, mit Mitte Zwanzig, auch deutlich jüngeren Gegner zu kämpfen. Wagenaar spielt im Sommer für die Herren 40 und ist in diesem Jahr TVN-Verbandsmeister der Herren 50 geworden. Konditionsprobleme kennt er jedoch nicht. Im ersten Satz lag er zunächst 0:4 zurück, holte dann auf, verlor aber den Satz schließlich mit 4:6. Im zweiten Durchgang steigerte sich Thomas Wagenaar noch einmal und gewann diesen Satz mit 6:4. Sein Gegner, obwohl nur halb so alt wie Wagenaar, bekam im entscheidenden Match Tie Break Probleme mit Krämpfen. Der Netzballer spielte weiter sehr konzentriert und sicher und gewann den Match Tie Break mit 10:6.

An Position drei zeigte Oliver Bodenröder eine sehr gute Leistung und gewann in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3. Nick Franke an der vierten Position, holte sich mit 6:2 sicher den ersten Satz, verlor dann aber mit 3:6 und 6:10 im Match Tie Break. Die Doppel wurden kampflos mit 1:1 gewertet, so dass der Netzballverein am Ende mit 4:2 und damit mit dem Sieg davonzog.

Die ersten NBV-Herren erwarten an ihrem nächsten Spieltag, ab 18 Uhr am Nikolausabend (6.12.), ihre Gegner von Bayer Wuppertal. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Sehr glatt verlief der Sieg der zweiten Herren (Bezirksklasse C) beim Haaner TC. Fyn Franke gewann sein Match 6:1 und 6:0, Moritz Ahl siegte sogar 6:0, 6:0 und Kieran Adair mit 6:0, 6:1. Sören Kommnick gewann kampflos, weil sein Gegner verletzungsbedingt nicht angetreten ist. Die Doppel gingen ebenfalls ohne Spielverlust auf das Konto der Netzballer, so dass sie am Ende einen 6:0-Sieg verbuchen konnten.

Beim nächsten Spiel, am 13. Dezember, kommt es dann im Netzballverein zu einem spannenden Lokalderby gegen den Postsportverein Velbert.
Die ersten NBV-Damen (zweite Verbandsliga) greifen erst am 13. Dezember, bei ihrem ersten Spiel zuhause gegen den TC Bredeney ins Spielgeschehen ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.