Birther Sportler freuen sich: "Asche ade!"

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Sportplatz Birth | Auf dem Sportplatz Birth rollt wieder der Ball: Nach vier Monaten Bauzeit wurde die sanierte Sportstätte offziell wieder eröffnet. "Asche ade - kein Knie tut mehr weh", freuten sich Thorsten Spiller, erster Vorsitzender des TVD, die Mannschaften der Langenberger Sportgemeinschaft sowie rund 1000 Schüler des benachbarten Geschwister-Scholl-Gymnasiums und der Grundschule. Die völlig marode alte Umkleide wurde abgerissen. In Eigeninitiative der Vereine wurde ein ehemaliges Wohnhaus zum Umkleidegebäude mit Versammlungs- und Sanitärräumen umgebaut.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.