Cafer Naroglu mit NWTU Team auf Erfolgskurs

Anzeige
NWTU Team

Aus den in diesem Jahr besonders erfolgreichen Taekwondosportlern der Altersgruppe Jugend C (-11 Jahre) stellte die Nordrheinwestfälische Taekwondo Union ein 26-köpfiges Team für den Park Pokal in Sindelfingen zusammen. Das bereits zum 30. Mal ausgerichtete internationale Turnier bildet alljährlich den Abschluss der Wettkampf-Saison.

Als Head-Coach des NWTU Teams hatte Cafer Naroglu alle Hände voll zu tun und fieberte mit seinen Sportlern. Das Team NWTU lag in der Gesamtwertung mit 89 Punkten klar vor der erstplatzierten Mannschaft aus Stuttgart die 49 Punkte holte. Leider konnte auf Grund eines Meldungsfehlers nicht das Gesamtergebnis berücksichtigt werden. So reisten die Sportler zwar gemeinsam aus NRW an, am Tagesende wurde jedoch jeder einzeln in der Vereinswertung erfasst.

Umso erfreulicher ist das Ergebnis vom Taekwondo Team Tornado Velbert:

Siegessträhne von Melissa Arslan reißt nicht ab.

Die Siegessträhne von Melissa Arslan reißt nicht ab. Seit 2 Jahren ist die Gymnasiastin ungeschlagen. Wie schon bereits im Vorjahr gewann sie erneut den 1.Platz beim Park Pokal. Abgehoben ist die Sportlerin dennoch nicht. Im nächsten Jahr wechselt sie in die höhere Altersklasse der Kadetten. Trainer Cafer Naroglu rechnet ihr auch hier gute Chancen aus, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen.

Erste Plätze gingen außerdem an Talya Özbilir und Tufan Ülgen.

Die Jüngste überrascht alle.

Normalerweise ist Ikra Naroglu schüchtern und zurückhaltend. Dies konnte sie jedoch am Wochenende ablegen und bescherte ihrer Gegnerin ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Turnier.
Aufmerksam und kontrolliert ließ Ikra ihrer Kontrahentin nicht den Hauch einer Chance. Zwei hintereinander gesetzte Kopftreffer brachten Ihre Gegnerin aus dem Konzept. Mit einem weiteren Pandae Dollyo Chagi entschied Ikra den Kampf vorzeitig für sich. Mit dieser Leistung überraschte sie alle und wurde von ihren Teamkollegen gefeiert.

Weitere zweite Plätze gingen an Konstantinos Triantafylidis , Melissa Kaplan und Aylin Sahin.

Ceylin Demiröz holte Bronze.

Ein besonderes Dankeschön geht an Frank Beck der für das „Siegermahl“ der gesamten Mannschaft aufkam.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.