Erfolgswochenende beim NBV: Erste Damen siegen und steigen auf - Siege von ersten und zweiten Herren - Damen 30 sichern Wiederaufstieg

Anzeige
Die erste Damenmannschaft des Netzballvereins hat den Aufstieg in die erste Verbandsliga geschafft: Von links: Bernice van de Velde, Emmy Erven, Lauren Wagenaar, Debbie Gach, Anna Schubries und Janina Toljan. Es fehlen Miriam Jeuck und Ana Sovijl.
 
Juan Lizariturry gewann sein Match an Position eins der ersten Herren souverän mit 6:1, 6:0.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 26. Juni 2017. Im Netzballverein gab es am vergangenen Wochenende fast nur Gewinner: Allen voran siegten die ersten NBV-Damen in ihrem letzten Spiel mit 7:2 bei TV Eintracht Duisburg und steigen in die erste Verbandsliga auf.

Die Punkte im Einzel holten Janina Toljan mit 6:1, 2:6 und 10:4, Debbie Gach mit 6:2, 6:1, Bernice van de Velde mit 6:1, 6:3, Emmy Erven mit 6:2, 6:0 und Anna Sovijl mit 6:2, 6:4. Miriam Jeuck hatte nach einer 4:1-Führung gesundheitliche Probleme, verlor den ersten Satz im Tie Break mit 6:7 und musste dann aufgeben.

In den Doppeln fuhren Toljan mit van de Velde mit 4:6, 6:3 und 10:5 und Gach mit Erven mit 6:2, 6:3 zwei weitere Punkte ein. Das dritte Doppel gaben die Velberter wegen des Ausfalls von Jeuck kampflos ab. „Unsere NBV-Damen haben eine super Saison-Leistung abgeliefert und sich den Aufstieg mehr als verdient“, freut sich NBV-Sportwart Mark Höhfeld. Die Netzballerinnen haben in allen fünf Spielen nur drei Matches abgegeben und zwei davon wegen eigener Aufgabe.

Die ersten Herren traten zu Hause gegen TC Blau Weiss Elberfeld an. Die Spiele an den vorderen vier Positionen gingen alle sehr überlegen an die NBVer: Juan Lizariturry gewann 6:1, 6:0, David de Goede mit 6:0, 6:2, Mark Joachim mit 6:1, 6:0 und Fabian Nickel mit 6:0, 6:4. Steffen Pickshaus verlor an Postion fünf mit 0:6, 0:6 und Kevin Lotz, der sonst für die vierten Herren spielt mit 3:6, 1:6. Die Doppel wurden dann kampflos mit 2:1 für den NBV aufgeteilt zum 6:3-Sieg für die Velberter.
Am 8. Juli steht dann das letzte Spiel der Saison auswärts beim TC Hösel an, bei dem die Netzballer ihren Klassenerhalt in der ersten Verbandsliga mit einem vierten Sieg absichern können.

Die zweiten Herren mussten ohne ihre Nummer eins, Marc Dijkhuizen, im Heimspiel gegen TC Waldhof in der zweiten Verbandsliga aufspielen. So musste es Fyn Franke im Spitzeneinzel mit einem sehr schweren Gegner aufnehmen und unterlag mit 2:6, 2:6. An Position zwei konnte sich aber Tom Tillger mit 6:2, 7:5 behaupten und auch Oliver Bodenröder siegte mit 6:1, 6:2, Niclas Schmitz mit 6:2, 4:6 und 10:8 sowie Louis Kaun glatt mit 6:1, 6:0.

Mit einer soliden 4:2-Führung im Rücken holten Fyn Franke mit Louis Kaun mit 7:6, 6:4 und Oliver Bodenröder mit Niclas Schmitz mit 7:5, 6:7 und 10:4 zwei weitere Punkte in den Doppeln zum 6:3-Gesamtsieg. Auch die zweiten NBV-Herren können am 8. Juli beim Odenkirchener TC ihren Klassenerhalt klar machen.

Einen weiteren 9:0-Kantersieg und damit den Wiederaufstieg in die zweite Verbandsliga fuhren die Damen 30 im Heimspiel gegen Ford Wülfrath ein. In den Einzeln gewannen: Katja Ihlo mit 6:2, 6:0, Stefanie van der Straeten mit 2:6, 6:3 und 10:6, Jennifer Niermann mit 7:5, 7:5, Corinna Flüs mit 6:1, 6:1, Claudia Schardt mit 6:1, 7:6 und Branka Pavlovic mit 6:0, 6:0. Auch alle drei Doppel gewannen die NBVerinnen: Ihlo mit van der Straeten mit 6:2, 6:1, Niermann mit Flüs mit 6:2, 6:0 und Schardt mit Pavlovic 6:0, 6:1.
Nach drei 9:0 Siegen gegen Blau Weiß Remscheid, Blau Rot Hückeswagen und Ford Wülfrath und einem 8:1 Erfolg gegen Blau Weiß Leichlingen feiern die Damen 30 jetzt ihre Rückkehr in die zweite Verbandsliga, aus der die Mannschaft im Vorjahr abgestiegen war.

Mit der zweiten Damenmannschaft (Bezirksliga) gab es einen weiteren Sieger am Kostenberg. Das junge Team gewann zuhause 7:2 gegen den Hastener TV. Die Punkte lieferten Ana Sovijl, Rania Mechbal, Vivian Dörrenhaus, Pia Dörrenhaus und Maya Breitgraf. In den Doppeln holten Ana Sovijl mit Rania
Mechbal und Sunny Ihlo mit Maya Breitgraf zwei weitere Punkte zum 7:2.-Heimsieg.

Ein haushoher Sieg ging auch auf das Konto der U 18 Jungen in der ersten Verbandsliga: Tom Tillger, Louis Kaun, Nathanael Wehner und Tim Flothmann konnten im Heimspiel gegen TC Düsseldorf Oberkassel Grün Weiss alle vier Einzel und zwei Doppel in glatten zwei Sätzen für sich entscheiden.

Das vorerst letzte Spiel bestreiten die U 18 Jungen am nächsten Donnerstag bei TG Blau Weiß Dinslaken. Der Gewinner der Partie sichert sich einen Platz in der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Niederrheinliga.

Die U 18 Mädchen schafften auswärts beim Tabellenzweiten TC Blau Weiß Flüren ein 3:3 unentschieden in der ersten Verbandsliga. Ana Sovijl (5:7, 6:2, 10:5) und Rania Mechbal (7:6, 6:1) gewannen jeweils ihre Einzel und anschließend gemeinsam das Doppel mit 7:5, 5:7 und 10:3. Im letzten Spiel am Donnerstag können die Mädchen zuhause gegen TC Homberg-Meiersberg den Klassenerhalt sichern.

Weitere Ergebnisse:
Herren 40, 2. VL gegen TC Helene 7:2
Herren 40, BK B gegen GW Lennep 8:1
Herren 70, 2. VL gegen Dinslakener BW 2:4
Jungen U 18, Bezirksliga gegen Barmer TC 0:6
Mädchen U 18, BK A gegen BW Wülfrath 1:5
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.