Erste NBV Damen deklassieren Tabellenzweiten mit 9:0 - Jugend-Verbandsligisten mit Siegen gegen Osterrath und Kahlenberg

Anzeige
Die amtierende österreichische Meisterin, Janina Toljan, spielte zum ersten Mal für die ersten NBV-Damen auf.
 
Die U 12-Mädchen sicherten den ersten Aufstieg der Saison. Von links nach rechts: Jana Schübbe, Jolin Schmidt-Sicking, Johanna Mölders und Liv Ihlo.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 12. Juni 2017. Die ersten NBV-Damen (Zweite Verbandsliga) sind in dieser Saison eine Klasse für sich: Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, Rot Weiß Kempen, gewannen die Velberter Tabellenführerinnen mit 9:0 und gaben in allen Matches keinen einzigen Satz ab.

Zum ersten Mal im Einsatz für den NBV war Janina Toljan an Position eins. Die amtierende österreichische Meisterin gewann ihre Partie mit 6:4, 6:0 gegen Jill van den Dungen.

An Position zwei verpasste die NBVerin Debbie Gach ihrer Gegnerin mit 6:0, 6:0 sogar eine „Tennisbrille“. Auch die anderen Partien waren eine klare Sache für die NBV-Damen: Bernice van de Velde 6:0, 6:2, Lauren Wagenaar 6:0, 6:2, Emmy Erven 6:2, 6:3, Anna Schubries 6:1, 6:1. In den Doppeln setzte sich die NBV-Überlegenheit fort: Toljan gewann mit van de Velde 6:1, 6:2, Gach mit Erven 6:4, 6:0 und Wagenaar mit Schubries 6:0, 6:0.

Nun steht nur noch das letzte Spiel, auswärts bei Eintracht Duisburg am 25. Juni, zwischen den NBV-Damen und dem dann verdienten Aufstieg in die erste Verbandsliga.
Die ersten Herren waren in der ersten Verbandsliga dem Tabellenführer Grün Weiß Oberkassel mit 4:5 nur knapp unterlegen. Vor allem an den drei vorderen Positionen gingen alle Matches an die Netzballer, wenn auch jeweils im Match Tie Break: Juan Lizariturry gewann mit 6:1, 3:6 und 10:1. David de Goede mit 7:6, 3:6 und 10:3 und Mark Joachim mit 6:2, 1:6 und 10:7. Fabian Nickel, Nick Franke und der erst 14-jährige Stefan Tomic verloren ihre Einzel zum 3:3 Gleichstand.

Im ersten Doppel hatten Juan Lizariturry und Mark Joachim ihre Gegner im Griff und sicherten mit 6:3 und 6:4 einen weiteren wichtigen Punkt. David de Goede und Fabian Nickel konnten nach einer 3:6 Rücklage, im zweiten Satz deutlich besser dagegenhalten, unterlagen aber dann doch mit 5:7. Nick Franke und Stefan Tomic unterlagen zum 4:5-Endstand.

Für die beiden letzten Begegnungen gegen die Tabellenschlusslichter TC Hösel und TC BW Elberfeld, rechnen sich die NBV-Herren gute Chancen aus und können auch mit ihrem bisherigen Abschneiden in der hochklassigen ersten Verbandsliga zufrieden sein.

Vor allem für die weiblichen NBV-Teams war es ein sehr erfolgreicher Spieltag: Neben den ersten Damen gewann auch das junge zweite Damen-Team gegen ESV Wuppertal West zuhause mit 7:2 in der Bezirksliga. Für die Punkte in den Einzeln sorgten Ana Sovijl, Rania Mechbal, Vivian Dörrenhaus, Sunny Ihlo und Josepha Schmitz. In den Doppeln siegten Ana Sovijl mit Sunny Ihlo und Pia und Vivian Dörrenhaus zum 7:2-Enstand.

Die NBV-Frauen-Power setzte sich auch bei den Damen 30 fort: 9:0 siegten die Netzballerinnen Katja Ihlo, Stefanie van der Straeten, Jennifer Niermann, Corinna Flüs, Claudia Schardt, Branka Pavlovic und Birgit Ladwig auswärts bei TC Hückeswagen. Im letzten Spiel am 25. Juni können die 30er Damen dann im Heimspiel gegen Ford Wülfrath ihre Rückkehr in die zweite Verbandsliga perfekt machen.
Die jüngste weibliche Mannschaft des Netzballvereins konnte hingegen jetzt schon den ersten sicheren Aufstieg der Saison herbeiführen: Die U 12 Mädchen Liv Ihlo, Johanna Mölders, Jana Schübbe und Jolin Schmidt-Sicking gewannen auswärts bei Grün Weiß Elberfeld mit 5:1 in der Bezirksklasse A und schafften damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Die U 14 Mädchen (Bezirksklasse B) schlossen mit einem hohen 5:1-Heimsieg gegen den Langenfelder TC ihre Saison erfolgreich ab. Die Siegpunkte lieferten Michelle Schendzielorz, Alina Kraus und Emily Buzina in den Einzeln und Marleen Rudolph mit Alina Kraus und Michelle Schendzielorz mit Rebecca Jobi in den Doppeln. Die U 14 Mädchen erkämpften sich mit dem Sieg einen sehr guten zweiten Tabellenplatz.
Gut läuft es auch bei den beiden Jugend-Verbandsliga-Teams: Die U 18 Mädchen Ana Sovijl, Rania Mechbal, Vivian Dörrenhaus und Sunny Ihlo siegten zuhause gegen TV Kahlenberg Mülheim überlegen mit 5:1.

Die U 18 Jungen mit Tom Tillger, Louis Kaun, Nathanael Wehner und Tim Flothmann erspielten sich zunächst einen hohen 5:1 Heimsieg gegen TV Osterath und dann ein 3:3 Unentschieden bei TC Rheinstadion. Damit liegen sie jetzt auf einem guten vierten von acht Plätzen in der ersten Verbandsliga. Am 22. Juni tritt das U 18 Jungen Team zuhause gegen GW Oberkassel an und würde sich über viele Zuschauer freuen.

Weitere Ergebnisse:
Herren, BK C gegen Wiescheider TC: 4:5
Herren BK D gegen TC Gruiten: 5:4
Herren 40, 2. VL gegen BW Ronsdorf: 3:6
Herren 40, BK B gegen Solinger TB: 5:4
Herren 50, Bezirksliga gegen RW Ohligs: 5:4
Damen 55, Bezirksliga gegen SV Hilden-Nord: 5:4
Jungen U 12, Bezirksliga gegen BW Wülfrath: 5:1
Jungen U 14, BK B gegen Solinger TC 02: 2:4
Mädchen U 12, BK C gegen Solinger TC 02: 0:6
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.