Erste NBV-Herren gewinnen gegen Mit-Favorit Stadtwald Hilden haushoch mit 6:0

Anzeige
NBV-Cheftrainer und Nummer eins der Herren gewann sein Einzel zum wiederholten Mal mit 6:0, 6:0.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 30. Januar 2017. Einen weiteren überlegenen 6:0 Sieg fuhren die ersten NBV-Herren am Samstag beim Heimspiel ein. Und das, obwohl der Gegner Stadtwald Hilden direkt hinter den Netzballern in der Bezirksliga-Tabelle auf Platz zwei in der Verfolgerposition stand. Auch die Hildener hatten bereits zwei deutliche Siege auf dem Konto und waren somit ein ernstzunehmender Gegner für die Velberter.

Doch wie schon bei den zwei vorangegangenen Partien gegen Blau Weiß Elberfeld und TSG Solingen, waren die Netzballer einfach zu stark für ihre Gegner.

In den ersten beiden Einzeln kamen mit dem 16-jährigen Tom Tillger und dem 18-jährigen Fyn Franke die beiden jüngsten Spieler des NBV-Teams zum Einsatz.
Fyn Franke gewann an Position zwei den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Durchgang ließ er seinem Gegner mit seinem druckvollen und konzentrierten Spiel beim 6:0 gar keine Chance mehr.

Auch Tom Tillger dominierte an vierter Position mit einem 6:3 und 6:3 Erfolg zu jeder Zeit das Match. Genau so wie Oliver Bodenröder bei seinem 6:3, 6:2 Sieg.
An Position eins verpasste NBV-Cheftrainer Mark Joachim seinem Gegner wie auch schon beim Match zuvor, eine „6:0, 6:0 Brille“.

Nach der 4:0 Führung für den NBV, gaben die Hildener die beiden Doppel kampflos ab zum 6:0 Gesamtsieg für das starke NBV-Team.

Nun trennen nur noch zwei Siege die ersten NBV-Herren vom Aufstieg in die zweite Verbandsliga in der Winter-Medenspielrunde. Gleich am nächsten Samstag steht ein Auswärtsspiel beim Barmer TC an und dann am 18. Februar das letzte Spiel bei Grün Weiß Langenfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.