Große Spiele beim NBV mit Spielern aus eigenen Reihen - Netzballverein trägt Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Verbände der AK 40 aus

Anzeige
NBV-Cheftrainer und Spieler der ersten Herren Mark Joachim, geht für das Team des Tennisverbands Niederrhein ins Rennen um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters der Verbände.
 
Der NBV hat sich herausgeputzt. In diesen Tagen werden die umfangreichen Renovierungsarbeiten abgeschlossen. NBV-Vorsitzender Thomas Ihlo freut sich auf eine tolle Turnieratmosphäre.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 14. August 2015. Im Netzballverein Velbert steht der Saison-Höhepunkt kurz bevor: Am 29. und 30. August wird der Velberter Traditions-Tennisverein erstmals Gastgeber der Walther Rosenthal-Spiele sein, der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft der Verbände der Altersklassen 40. „Wir freuen uns alle schon sehr auf dieses Großereignis und die Planungen laufen auf Hochtouren“, so NBV-Vorsitzender Thomas Ihlo.

Als Titelverteidiger in der höchsten Deutschen Spielklasse A tritt die Mannschaft des Tennisverbands Niederrhein gegen die Mannschaften der Verbände Mittelrhein, Württemberg und Bayern im Kampf um den Deutschen Mannschaftsmeistertitel an. „Besonders toll ist, dass im TVN-Team auch Spieler aus unseren eigenen Reihen vertreten sind, mit denen wir dann natürlich besonders mitfiebern können“, erzählt Ihlo. So geht NBV-Cheftrainer und Erste Herren-Spieler Mark Joachim als 17-facher Deutscher Meister für das TVN-Team ins Rennen.

„Und auch der frühere Tennis-Profi und Davis-Cup Spieler Karsten Braasch, der seit diesem Jahr zu unserem Top-Trainer Team gehört, wird mit von der Partie sein“, kündigt der NBV-Chef an. Mit dem früheren NBV-Trainer und Spieler Mathias Huning hat das TVN-Team einen weiteren Joker in der Hand: Der zwei Meter große Wülfrather holte sich im März diesen Jahres den Weltmeistertitel im Einzel der Herren 45.

Mit Frank Potthoff, dem aktuellen Deutschen Meister der Altersklasse 45, Christian Schäffkes, der aktuellen Nummer eins der deutschen Herren 40, Silke Richard, der Nummer eins der AK 40 in Deutschland, Nicole Liedtke, der aktuellen Deutschen Meisterin der AK 45 im Einzel, Verena Franke (Vize-Verbandsmeistern 2015), Sonja Kaspers (Deutsche Meisterin in der Halle im Einzel und Mixed) und weiteren hochkarätigen Spielern und Spielerinnen hat das vorläufig gemeldete TVN-Team sehr gute Chancen, seinen Titel zu verteidigen.

Für das Spielwochenende kündigt Thomas Ihlo ein knackiges Programm mit spannenden Matches an: Am Samstag werden die Halbfinalspiele von je zwei Verbandsteams ausgetragen. Gespielt werden jeweils drei Herreneinzel, drei Dameneinzel, je ein Herren- und ein Damendoppel und je ein Mixed.

Die Sieger-Teams spielen dann am Sonntag das Finale um die Deutsche Meisterschaft. Die Verlierer kämpfen um den Erhalt der Klasse und gegen den Abstieg aus der Klasse A. 36 Matches insgesamt stehen also für Samstag und Sonntag auf dem Turnierplan. Die Siegerehrung findet am Sonntag im Anschluss an die Spiele statt. Daran teilnehmen werden auch Ulrich Nacken als Sportreferent des TVNs und Jürgen Müller als Senioren-Sportwart.

„Wir sind sehr stolz darauf, unseren Vereinsmitgliedern, Gästen und Zuschauern Tennis auf so hohem Niveau im Netzballverein anbieten zu können“, so Thomas Ihlo.
„Gerade für unsere zahlreichen Kinder und Jugendlichen im Verein ist es ein tolles Erlebnis und eine super Motivation, als Gastgeber, Teil dieses Turniers sein zu dürfen und die Atmosphäre und den direkten Kontakt zu den Spielern mitzuerleben“, ist sich Thomas Ihlo sicher.

Für den Netzballverein ist die Austragung des Turniers ein echtes Highlight in der Vereinsgeschichte. „Das letzte vergleichbare Turnier war 1999 der Italia Cup, die Weltmeisterschaft der Herren 30“, schaut Ihlo zurück. Als Titelverteidiger durfte der TVN in diesem Jahr den Gastgeber-Verein stellen und so konnte sich der Netzballverein mit seiner prädestinierten und gerade frisch renovierten Anlage mit 12 Sand- und zwei Hallenplätzen und einem Top-Trainer-Team, das gleich zwei Spieler für das Team stellt, als Favorit behaupten. „Das ist für unseren Club eine echte Auszeichnung“, meint Thomas Ihlo. „Denn schließlich zählen so renommierte Vereine wie Iphitos München zu den Gastgebern der Vorjahre.“

Oberschiedsrichter der Großen Spiele wird NBV-Mitglied Patrick Iber sein. Der Velberter ist bereits seit vielen Jahren als Schiedsrichter bei nationalen Turnieren aktiv und freut sich nun auf seinen Einsatz im Heimatverein NBV.

Neben dem sportlichen Programm soll auch der Spaß und die Geselligkeit nicht zu kurz kommen, verspricht Thomas Ihlo. So wird es am Samstag Abend eine große Players Night geben. Zunächst steht hier der offizielle Teil im Vordergrund mit der Vorstellung der Mannschaften und den Begrüßungsreden der Gastgeber und Gäste. Nach einem gemeinsamen Essen startet dann eine Party für alle Turnierteilnehmer, Clubmitglieder, Gäste und Zuschauer. Für Stimmung wird Triple L Saxhouse sorgen, eine Live-Band mit einem Saxophonisten, einem Trommler und einem DJ.

Thomas Ihlo lädt alle Netzballer, Tennisfreunde und Interessierte ein, sich die spannenden und hochkarätigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Verbände anzuschauen und das eigene Team anzufeuern. Los gehen die Spiele am Samstag, dem 29. und Sonntag, dem 30. August jeweils um 10 Uhr. Der Eintritt ist an beiden Spieltagen frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.