Harmonische Mitgliederversammlung der Velberter Sportgemeinschaft

Anzeige
Am 14. März 2013 fand die Mitgliederversammlung der Velberter Sportgemeinschaft erstmalig im großen Saal des Sportzentrums und erstmalig unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Holger Kocherscheidt statt.
Auf der Tagesordnung standen nach der Begrüßung und Totenehrung zunächst die Jahresberichte des Vorsitzenden sowie der Abteilungsleiter und der Jugendwartin.
In seinem Jahresbericht ging Holger Kocherscheidt auf die zahlreich selbst durchgeführten Veranstaltungen, aber auch auf die Beteiligungen an Terminen ein, wo sich die VSG in der Öffentlichkeit erfolgreich präsentierte. Stellvertretend seien hier genannt: die Skifreizeit im Frühjahr sowie die Dankerfreizeit im Herbst für Kinder und Jugendliche, die traditionelle Himmelfahrtswanderung mit anschließender Vereinsfete und Kinderfest am Wasserturm, die Teilnahme an den Jubiläumsfeierlichkeiten zu 100 Jahre Herminghauspark im Sommer sowie beim Schlangenfest im Herbst. Auf der Sportgala 2012 des StadtSportBundes wurde Jelena Garidis (Taekwondo) als Velberts Sportlerin des Jahres geehrt. Höhepunkt für die VSG war sicherlich das Eröffnungswochenende des neuen Sportzentrums. Dieses war für den Verein ein toller Erfolg. Alle Sportarten konnten sich präsentieren und neue Mitglieder werben. Der Sportbetrieb im Alltag ist aber leider nicht immer ganz einfach. Vielfach merkt man, dass überall leider stark gespart werden musste und es in erster Linie ein Sportzentrum für den Schulbetrieb und nicht unbedingt für den Leistungssport ist. An den Wänden fehlt Farbe, die Qualität der Sportgeräte reicht nicht immer aus, die Anzahl und die Größe der Umkleidekabinen reichen nicht aus, die Belüftungs- und Klimaanlage sind suboptimal, die Gymnastikräume sind teilweise zu klein, obwohl gemäß den Vorgaben des LSB gebaut, und zusätzlich ohne Fenster auch beklemmend für manche Sportler. Die Busanbindung ist auch noch verbesserungswürdig. Und dennoch zeigte sich Holger Kocherscheidt insgesamt sehr zufrieden, denn es ist eine überaus deutliche Steigerung gegenüber dem Wasserturm. Die VSG ist allen Befürwortern und Erbauern des neuen Sportzentrums sehr dankbar. Die Vereinsvorsitzenden aller im Sportzentrum ansässigen Vereine gehen überaus kooperativ und freundschaftlich miteinander um und alles zusammen hält der beste Hausmeister – Bernd Osenberg. Zum Schluss bedankte sich Holger Kocherscheidt bei allen Vorstandskollegen für die tolle erfolgreiche Zusammenarbeit in seinem ersten Jahr als neuer Vereinsvorsitzender.
Die Jahresberichte der Abteilungsleiter und der Jugendwartin wurden zuvor bereits in der Vereinszeitung veröffentlicht und brauchten hier nicht besonders vorgetragen zu werden.
Nach dem Kassenbericht 2012 folgte dann er Kassenprüfbericht. Dem Vorschlag auf Entlastung des Vorstandes folgten alle 65 erschienenen Mitglieder einstimmig. Ebenso einstimmig wurde dann der Haushaltsplan 2013 verabschiedet.
Bei den gemäß der Vereinssatzung in ungeraden Kalenderjahren vorgesehenen Wahlen kandidierten erneut Axel Spitzer als 2. Stellvertretender Vorsitzender und Jan Steinmetz als Geschäftsführer. Beide wurden einstimmig wieder gewählt. Neu kandidierten Heinrich Hanses als stellvertretender Kassenwart und Sascha Döring als Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Auch diese beiden wurden einstimmig gewählt. Der große Dank ging an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Bruno Berthold und Hartmut Brandenburg, die beide über viele Jahre sehr erfolgreich im Vorstand der VSG und früher schon in den Vorständen von TUS und TBK mitgearbeitet hatten. Stefan Lange wurde als Nachfolger von Karl-Heinz Krug zum Kassenprüfer gewählt. Außerhalb der Wahlen gab es auch noch zusätzliche Veränderungen im erweiterten Vorstand. Rüdiger Voth hatte sich aus persönlichen Gründen gleich von drei Ämtern verabschiedet, wofür auch ihm besonderer Dank gewährt wurde. Lilli Weisen wurde neue Vorsitzende des Ältestenrates und zudem Referentin für Seniorenbetreuung. Nadine Kalcher übernahm das Amt der Referentin für die Vereinszeitung. Allen wieder bzw. neu gewählten Vorstandsmitgliedern wünschte Holger Kocherscheidt viel Erfolg.
Unter dem Punkt Verschiedenes gab es einen Ausblick auf 2013. Man plant erneut zahlreiche Aktivitäten: Himmelfahrtswanderung mit Kinderfest im Sportzentrum, Schlangenfest und Dankernfreizeit im Hebst, Lichterfest im November. Und ganz aktuell konnte der 1. Vorsitzende auch von den fertigen Planungen der KVV zum Bau des neuen Leichtathletikstadions mit separatem Werferfeld und Beachvolleyballanlage mit 3 Feldern berichten. Dies lässt die VSG auch hier auf rosige Zeiten hoffen. Die Eröffnung soll im Frühjahr 2014 pünktlich zum 150-jährigen Vereinsjubiläum der VSG erfolgen. Die Feierlichkeiten für das Vereinsjubiläum sind für das Wochenende 28./29. Juni 2014 geplant, wozu ein hierfür eingerichteter Festausschuss bereits seine Arbeit aufgenommen hat.
Zum Schluss hatten die Mitglieder Gelegenheit weitere Fragen unter „Verschiedenes“ zu stellen und das Sportzentrum zu besichtigen, bevor dann alle zum geselligen Teil übergingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.