Herren 75 von BW Heiligenhaus schlagen im Spitzenspiel der NL BW Wülfrath 4:2. H.G. Ostholt siegt gegen den Olympiamedaillengewinner Manfred Kinder (400 Meter-Staffel)

Anzeige
Manfred Kinder und Horst-Günther Ostholt (von links)
Die punktgleichen Tabellenersten in der Niederrheinliga Herren 75 trafen im Spitzenspiel bei BW Wülfrath aufeinander. Die Blau-Weissen Gäste aus Heiligenhaus siegten 4:2 und sind jetzt alleiniger Tabellenführer.Die Spiele sowohl im Einzel als auch im Doppel waren fast alle hart umkämpft.
H.G. Ostholt bestritt sein Match erfolgreich gegen Manfred Kinder, vielen Sportlern bekannt durch seinen Erfolg bei Olympia in der 400 Meter-Staffel in Rom (Silbermedaille), der bis heute über eine starke läuferische Qualität verfügt. Ebenso siegreich war Winfried Rossnagel. Werner Gasenzer an Position
eins, musste sich nach langen Kampf unglücklich im Match Tiebreak des dritten Satzes gegen Bodo Stöcker (40. in der Deutschen Rangliste) geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es 2:2, also mussten die Doppel die Entscheidung bringen.

Das erste Doppel Gasenzer/Ostholt gegen Stöcker/Kinder ging nach zwei Stunden umkämpft an die Heiligenhauser Senioren. Das zweite Doppel Sebastian/Boenigk siegte deutlich. Damit haben die Super-Senioren der Blau-Weissen die besten Chancen auf den Gruppensieg, der zum Relegationsspiel gegen den Sieger der Gruppe zwei zum Aufstieg in die Regionalliga West berechtigt.

Ergebnisse:
Werner Gasenzer: 6:2 5:7 8:10
Horst-Günther Ostholt: 7:6 6:3
Winfried Rossnagel: 6:4 6:4
Herbert Nickel: 1:6 0:6
Gasenzer/Ostholt: 6:4 6:4
Sebastian/Boenigk: 6:0 6:4
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.